Werbung/Ads
Menü

Themen:

Bayer Leverkusen steigt in eSports-Szene ein

Foto: THOMAS SAMSON (SID)

eSports: Auch Leverkusen holt FIFA-Spieler

erschienen am 07.12.2017

Auch Bayer Leverkusen wagt den Schritt in die eSports-Szene. Der Fußball-Bundesligist hat in Marvin Hintz einen der international erfolgreichsten Spieler der Fußball-Simulation FIFA 18 unter Vertrag genommen, das teilte der Klub am Donnerstag mit. Hintz wird zunächst als alleiniger eSports-Profi in den Farben der Werkself an nationalen, internationalen, aber auch an regionalen Turnieren teilnehmen.

Zudem ist eine Reihe von Aktivitäten innerhalb des Vereins in Planung. Unterstützt werden die Leverkusener dabei von dem eSports-Experten Daniel Luther. "Wir sind davon überzeugt, dass das nun vorliegende Modell speziell für uns genau der richtige Einstieg ist", sagte Jochen A. Rotthaus, zuständiger Direktor Marketing und Kommunikation bei Bayer 04. Hintz werde "einen großen Beitrag zur Etablierung des Megatrends in unserem Klub leisten. Davon sind wir überzeugt."

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 05.12.2017
Nada Studios
Smartphone-Horror und Narren-Fußball

Berlin (dpa/tmn) - Horror, Entspannung und derber Humor - das sind die Spiele-Neuheiten für Smartphones. Fünf Titel im Überblick: zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 28.11.2017
IMGN.PRO
Neue PC-Spiele: Rocker-Rüpel und Weltretter-Igel

Berlin (dpa/tmn) - Rocker, Trucker und ein blauer Igel - so sieht die Palette der Neuheiten für PC-Spieler aus. Fünf Titel im Überblick: zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 21.11.2017
Electronic Arts
Angespielt: «Star Wars Battlefront II» im Test

Berlin (dpa/tmn) - Rund einen Monat vor Erscheinen des nächsten «Star Wars»-Films bringen Publisher Electronic Arts (EA) und die Entwickler von Dice «Star Wars Battlefront II» auf den Markt. Auch diese Fortsetzung soll ein bildgewaltiges Multiplayer-Spektakel sein. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.11.2017
Alexander Heinl
Einmal ein Jedi-Ritter sein: «Jedi Challenges» im Test

Berlin (dpa/tmn) - Für unzählige Fans von «Star Wars» ist es die Erfüllung eines Kindheitstraums: ein eigenes Lichtschwert. Gut, das hier hat keine alles zerschneidende Lichtklinge, dafür aber Bluetooth. Und wenn man es in «Jedi Challenges» von Lenovo und Disney richtig nutzt, brummt es freundlich. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm