Werbung/Ads
Menü

Themen:

Bei der Partie gegen Stuttgart wird der scheidende FSV-Trainer Torsten Ziegner offiziell verabschiedet.

Foto: PICTURE POINT/Archiv

FSV Zwickau empfängt VfB Stuttgart

erschienen am 17.04.2018

Zwickau. Fußball-Drittligist FSV Zwickau hat nach Borussia Dortmund einen weiteren Bundesligisten zu Gast: Zwei Tage nach dem Auftritt des BVB kommt am 16. Mai (Anstoß 18.30 Uhr) der VfB Stuttgart ins Stadion nach Zwickau-Eckersbach. Die Partie, die in den Lizenzierungsunterlagen für diese Saison auf der Einnahmenseite geplant ist, kam mithilfe des gemeinsamen Ausrüsters (Puma) beider Vereine zustande.

Die Modalitäten des Ticketverkaufs will der FSV in den nächsten Tagen veröffentlichen. Bei dem Spiel wird es Eintrittspreise in drei Kategorien (10, 17, 20 Euro) auf Drittliganiveau geben. Zudem werden bei der Partie der scheidende Trainer Torsten Ziegner sowie die Spieler, die den Verein verlassen, offiziell verabschiedet. (tp)

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 26.04.2018
Hauke-Christian Dittrich
Bilder des Tages (26.04.2018)

Protest, Kunst aus Indien, Nebel, Ringsherum Dunkelheit, Auf in die Zukunft, Gegen die Flammen, Im Betrieb ... ... Galerie anschauen

 
  • 24.04.2018
CCCP
Neue Videospiele: Eiswüsten, Bastelspaß und Affen-Theater

Berlin (dpa/tmn) - Papp-Basteleien, Überlebenskampf und Eiszeit im Dschungel - das gibt es in den Spiele-Neuheiten für PC und Konsolen. Fünf Titel im Überblick: zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 24.04.2018
Harald Dawo
Neue Hoffnung für die Brennstoffzelle

Stuttgart (dpa/tmn) - Während seine Kollegen noch mit gewöhnlichen Hybrid-Autos durch Seoul fahren, ist Sae Hoon Kim mit einer Brennstoffzelle unterwegs. Nicht in einem der vielen Prototypen, die fast alle Autohersteller in den letzten Jahren aufgebaut haben. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.04.2018
Sandra Göttisheim
Business statt Bücher: Wenn Studierende gründen

Karlsruhe (dpa/tmn) - Es beginnt mit einer Idee. Sie ist irgendwann da und geht nicht mehr weg. Kreist durch den Kopf, wird verworfen, wieder aufgenommen, weiterentwickelt. So beginnen wohl die Geschichten der allermeisten Start-ups. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm