Höhepunkte zum Vormerken im Kalender

Das Olympia-Jahr hält für die Sportanhänger im Landkreis Zwickau eine Menge attraktiver Veranstaltungen bereit. Die zahlreichen Wettbewerbe der Vereine und Fachverbände enthalten viele Möglichkeiten zum Mitmachen und Zuschauen.

Eishockey: Am 11. April treffen in Crimmitschau die Nationalmannschaften von Deutschland und Frankreich aufeinander. Die Partie findet im Rahmen des Wettbewerbs "Euro Hockey Challenge" statt. Zum erweiterten Kader der deutschen Auswahl, die von Pat Cortina trainiert wird, gehören mit David Wolf (Hamburg) und René Röthke (Straubing) auch zwei Stürmer, die früher in Crimmitschau im Einsatz waren. Im Kunsteisstadion im Sahnpark findet zum vierten Mal seit der Wende ein Länderspiel statt. Die Auftritte des Teams mit dem Bundesadler haben sich in der Vergangenheit stets zu Volksfesten entwickelt.

Radsport: Der SV Remse hat zum dritten Mal in Folge den Zuschlag für die Ausrichtung der Sachsenmeisterschaft erhalten. Am 4. Mai ermitteln die Straßenfahrer aller Altersklassen auf einem Rundkurs in Waldenburg ihre Titelträger.

Rallyesport: Die Automobilstadt Zwickau ist vom 8. bis 10. Mai erneut Gastgeber der Deutschen Rallye-Serie. Bei der AvD-Sachsen-Rallye kehren die Teams nach den Wertungsprüfungen stets wieder in die Innenstadt von Zwickau zurück, wo auf dem Hauptmarkt und dem Kornmarkt der Service an den Fahrzeugen hautnah verfolgt werden kann. Zuschauermagnet wird wie in den vergangenen Jahren der spektakuläre Stadtkurs am Freitagabend an der Glück-Auf-Brücke sein.

Rennrodeln: Einen festen Platz im Sportkalender hat der internationale FIL-Sommer-Cup für Rennschlittensportler, der im Rodelpark des ESV Lok Zwickau vom 8. bis 11. Mai seine 34. Auflage erleben wird. Im Mai 2013 waren mit Bobpilotin Cathleen Martini und Chris Eißler auch die zwei derzeit erfolgreichsten Zwickauer Asse am Start.

Motorradsport: Auf dem Grand-Prix-Kurs am Sachsenring steht der Große Preis von Deutschland vom 11. bis 13. Juli im Mittelpunkt. Für die Läufe zur Motorradweltmeisterschaft sind bereits 55.000 Karten abgesetzt, eine Tribüne ist schon ausverkauft. Die Fans können außerdem die Seitenwagen-Weltmeisterschaft, den ADAC-Juniorcup und den Red Bull Rookies Cup erleben. Vom 16. bis 18. Mai finden auf der Strecke bei Hohenstein-Ernstthal Rennen mit Präsentationsläufen statt. Dazu gehören unter anderem die ADAC-Sachsenring-Classic mit über 500 Startern aus der Zwei- und Vierradszene der vergangenen 80 Jahre. Den Abschluss des Sportjahres am Sachsenring bilden vom 19. bis 21. September die Rennen um die ADAC GT Masters mit Tourenwagen und Porsche-Fahrzeugen.

Segelfliegen: Zum sechsten Mal nach 2000, 2005, 2007, 2010 und 2011 darf der Aero-Club Zwickau deutsche Meisterschaften im Streckensegelflug ausrichten. Vom 4. bis 15. August finden auf dem Flugplatz an der Reichenbacher Straße die nationalen Titelkämpfe der Junioren in der Standard- und Clubklasse statt. Rund 70 Teilnehmer werden erwartet. Nach dem Championat haben die Organisatoren bloß eine Woche Zeit, um die letzten Vorbereitungen für das 17. Flugplatzfest am 23./24. August zu treffen.

Boxen: Nach der gelungenen Premiere Anfang Oktober im Gasthof Stangendorf gibt es nächstes Jahr erneut eine Boxveranstaltung im Mülsengrund. Der KSSV Zwickau ist am 27./28. September Ausrichter der Sachsenmeisterschaften der Männer und Frauen. Austragungsort wird das Sport- und Freizeitzentrum in Neuschönburg sein.

Motocross: Am 5. Oktober findet in der Thurmer Motocross-Arena an der Lindenallee wieder ein Meisterschaftslauf in der Königsklasse des deutschen Motocross statt. Auf dem Programm stehen die Finalläufe der nationalen Titelkämpfe Open MX 1 und des Deutschen Pokals MX 2. An jenem Wochenende fällt beim MSC Thurm auch die Entscheidung in der LVMX-Masters Klasse Quad.

Laufsport: Auch im neuen Jahr wird der Glauchauer Herbstlauf die größte volkssportliche Laufveranstaltung in Westsachsen sein. Die 29. Auflage - abschließende Station der Laufserie um den Sachsen-Cup - wird am 26. Oktober an der Sachsenlandhalle gestartet. Das Streckenangebot ist auf alle Altersgruppen ausgerichtet. Es reicht von 200 Metern für die Kleinsten bis zu den 10 und 21,1 Kilometer für die Erwachsenen. Fester Bestandteil sind zudem eine 10-Kilometer-Wanderung, ein Walking-Kurs und der "Freie Presse"-Firmenlauf für einen guten Zweck.

Fußball: Einen Budenzauber der Legenden wird am 20. Dezember die Stadthalle Zwickau erleben. Dann steigt das erste ZEV-Oldie-Masters. Erwartet werden die Traditionsmannschaften von Borussia Mönchengladbach, des Hamburger SV, des FSV Zwickau und des FC Erzgebirge Aue. Zudem geht eine Auswahl an den Start, die mit früheren Bundesligastars bestückt sein wird. Ein sechstes Team soll das Teilnehmerfeld komplettieren. (tc/ggl/hof)


Einstimmen auf Sotschi

Noch 38 Tage sind es bis zur Eröffnung der XXII. Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Wie vor den Sommerspielen von London will die "Freie Presse" gemeinsam mit der Stadtgruppe der Deutschen Olympischen Gesellschaft und dem Kreissportbund bei einer Mitmach-Aktion auf das Großereignis einstimmen.

Olympia-Stafette: Auf einer Winter-Tour durch Westsachsen sollen vor allem jene Vereine und Abteilungen des Kreissportbundes, die bei der Sportberichterstattung sonst nicht regelmäßig im Rampenlicht stehen, die Möglichkeit bekommen, ihr sportliches Angebot der Öffentlichkeit zu demonstrieren. Das kann in Form einer Trainingseinheit oder aus Anlass eines Vereinsfestes erfolgen, aber auch in einen Tag der offenen Tür eingebettet sein. Schulen können sich innerhalb der bundesweiten Aktion "Olympia ruft: Mach mit" gern mit einbringen. Die Heimatzeitung wird alle Aktionen zwei, drei Tage vorher ankündigen und die Olympia-Stafette an Ort und Stelle begleiten.

Mitmachen lohnt sich: Unter allen Vereinen, Abteilungen, Trainingsgruppen und Schulen der Olympia-Stafette werden drei Einkaufsgutscheine für Sportartikel im Wert von 300, 200 und 100 Euro verlost. Zudem erhalten alle Stafettenteilnehmer eine Erinnerungsurkunde.

Die Anmeldefrist zur Teilnahme an der "Olympia-Stafette" ist um eine Woche bis zum 10. Januar verlängert worden. Vereine oder Schulen aus Westsachsen, die sich zwischen Mitte Januar und Anfang März präsentieren und die Werbetrommel für ihren Sport rühren wollen, können sich noch beim Kreissportbund Zwickau, Stiftstraße 11, 08056 Zwickau, Telefon 0375 818911-0, melden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...