Kalifornien-Rundfahrt: Van Garderen nach Zeitfahr-Sieg in Gelb

Der US-Radprofi Tejay van Garderen hat mit seinem Sieg im Zeitfahren am vierten Tag der Kalifornien-Rundfahrt auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der 29-Jährige vom BMC-Team entschied den 34,7 Kilometer langen Kampf gegen die Uhr in 40:47 Minuten für sich und liegt vor den letzten drei Etappen 23 Sekunden vor dem zweitplatzierten Kolumbianer Egan Bernal vom Team Sky.

Bernal musste das Gelbe Trikot des Spitzenreiters nach Platz 18 mit 1:23 Minuten Rückstand auf van Garderen abgeben. "Ich hatte heute eine besondere Motivation", sagte van Garderen, der die Rundfahrt 2013 bei seiner zuvor letzten Teilnahme gewonnen hatte. An der Strecke verfolgte seine Familie das Rennen.

Bester Deutscher im Zeitfahren war der Kölner Nils Politt (Katjuscha-Alpecin), der als Elfter 59 Sekunden langsamer war als der Tagessieger. In der Gesamtwertung rückte Politt vom 47. auf den 41. Platz vor, sein Rückstand auf van Garderen beträgt 11:58 Minuten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...