CFC-Neuzugang Nummer 13: Rafael Garcia kommt aus Oberhausen

Deutsch-Spanier verstärkt die Offensive der Himmelblauen. Die neue Mannschaft nimmt damit immer mehr Gestalt an. Und es wird noch weitere neue Spieler geben. Mannschaft präsentiert sich kommenden Dienstag den Fans.

Chemnitz. Regionalligist Chemnitzer FC hat den nächsten Neuzugang verkündet. Von Rot-Weiß Oberhausen wechselt Stürmer Rafael Garcia ablösefrei zu den Himmelblauen. Der 24-Jährige lief in der vergangenen Saison 30 mal für den Tabellen-Neunten der Regionalliga West auf und erzielte dabei fünf Tore. Zudem holte er mit Rot-Weiß den Niederrhein-Pokal.

Der Offensivspieler mit deutschem und spanischem Pass wurde in Aachen geboren und spielte vor seiner Zeit in Oberhausen bei Alemannia Aachen und Fortuna Düsseldorf II. "Rafael ist ein pfeilschneller und dribbelstarker Außenspieler, der unsere Stürmer in Szene setzen soll", sagt CFC-Sportvorstand Thomas Sobotzik. 

Nach Kimmo Hovi (FC International Leipzig), Santiago Aloi (FC International Leipzig), Jakob Gesien (FC Hansa Rostock), Jakub Jakubov (Berliner AK 07), Paul Milde (SG Dynamo Dresden), Dejan Bozic (TuS  Koblenz), Tobias Müller (Viktoria Köln), Kostadin Velkov (Slavia Sofia), Pascal Itter (SC Paderborn), Michael Blum (Wuppertaler SV), Fabian Müller (SG Dynamo Dresden) und Matti Langer (SpVgg Greuther Fürth) ist Garcia der 13. Neuzugang beim CFC. Im Gegenzug haben bisher 20 Spieler den Verein verlassen. "Unsere Kaderplanung ist mit der Verpflichtung von Rafael noch nicht abgeschlossen", sagte Thomas Sobotzik. "Es wird noch weitere neue Spieler geben." 

Trainingsauftakt beim CFC ist am kommenden Montag mit einem Laktattest. Am Dienstag kommender Woche wird sich die Mannschaft dann beim ersten Training den Fans präsentieren. Dafür wurde die zweite Einheit des Tages von 15 auf 17 Uhr und aus dem Sportforum an den Neubauernweg verlegt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...