558 Tore krönen Budenzauber

Für viele Fußball-Vereine der Region ist es zu einer Tradition geworden, im Winter eine Hallenserie auszurichten. Als letzter bot Motor Marienberg jenen Teams eine Bühne, die sonst weniger im Rampenlicht stehen.

Marienberg.

Große Aufmerksamkeit wird Fußballspielen meistens dann gewidmet, wenn die ersten Herren-Mannschaften der Vereine auf Torejagd gehen. So ist es auch beim FSV Motor Marienberg, dessen Derbys in der Landesklasse West meist Hunderte Zuschauer anlocken. Doch zum Verein gehören ebenso Teams, bei deren Partien sich die Kulisse zumeist in Grenzen hält. So feuern im Nachwuchsbereich oft nur Eltern oder Freunde die Kicker von draußen an. Völlig abseits des Rampenlichts bewegen sich die Damen, die gar nicht am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen.

Dass die Motor-Fußballerinnen aber fleißig trainieren und sich diese Übungseinheiten auch auszahlen, ist nun unterm Hallendach deutlich geworden. Wie im Fall der Nachwuchs-Mannschaften wurde auch den Damen durch die mittlerweile 19. Hallenserie des Vereins eine optimale Bühne geboten, um ihr Können zu beweisen. "Unsere Mädels hatten zum 2. Motor-Ladies-Cup eingeladen und konnten - genau wie bei der Premiere im vergangenen Jahr - viele Zuschauer und Fans in der Halle begrüßen", berichtet Mitorganisator Mario Rösch. Für die Gastgeberinnen reichte es unter acht Teams zwar nur zu einer Platzierung im Mittelfeld. Dennoch genossen es die Spielerinnen aus Marienberg, auch einmal im Mittelpunkt des Interesses zu stehen.

"Der Ladies-Cup wird auch nächstes Jahr wieder stattfinden. Da gibt es keine zwei Meinungen", sagt Rösch angesichts der deutlich spürbaren Euphorie. Diese wurde aber auch bei den fünf Nachwuchs-Turnieren geweckt, sodass das Fazit der Marienberger Veranstalter generell äußerst positiv ausfällt. "Die folgenden Zahlen sprechen für sich", sagt Rösch über die beeindruckende Bilanz: "Bei insgesamt sechs Turnieren mit 56 Mannschaften und mehr als 600 aktiven Spielern und Trainern wurden 144 Spiele durchgeführt. Dabei fielen 558 Tore. 43 Pokale wurden an die besten Teams sowie die jeweils besten Torschützen, Spieler und Torhüter überreicht. Außerdem fanden 210 Medaillen neue, glückliche Besitzer." Nach der geballten Stimmung unterm Hallendach gehen die Teams bald wieder unter freiem Himmel auf Torejagd. Dabei hoffen sie, auch im Stadion künftig den einen oder anderen Zuschauer mehr begrüßen zu können.


Medaillengewinner

Damen: 1. FSV 1990 Mitteldorf, 2. ATSV Gebirge/Gelobtland, 3. SV Germania Gornau

C- Junioren: 1. SpG Burkhardtsdorf/Thalheim, 2. SV Fortuna Langenau, 3. SpG Bockau/ Bermsgrün

D-Junioren: 1. VFC Plauen, 2. SV Germania Gornau, 3. TSV IFA Chemnitz

E-Junioren: 1. BSV Gelenau, 2. SV Lichtenberg, 3. Reichenbacher FC

F-Junioren: 1. FC Erzgebirge Aue, 2. BSC Freiberg, 3. VfB Zöblitz

Bambini: 1. SV Germania Gornau, 2. FSV Motor Marienberg, 3. FV Amtsberg

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...