Werbung/Ads
Menü
Den Mannschafts-Wanderpokal 2017 holten sich die Mildenauer mit Gerd und Volkmar Hofrichter sowie Dirk Wolter (von links).

Foto: Thomas FritzschBild 1 / 2

Erzgebirgsschützen begehen Jubiläum

Auf 25 Jahre Bestehen darf der Erzgebirgische Schützenbund blicken. An den Greifensteinen ist das jetzt gefeiert worden. Aber nicht nur das.

Von Thomas Schmidt
erschienen am 11.10.2017

Ehrenfriedersdorf. Das Berghotel an den Greifensteinen hat den würdigen Rahmen für den erzgebirgischen Kreisschützenball 2017 geboten. "125 Leute aus 19 Vereinen waren da", sagte Kreisschützenmeister Frank Wachter. Er kann in der Organisation, die er leitet und die es seit 25 Jahren gibt, derzeit auf 38 Vereine mit insgesamt 1398 Mitgliedern verweisen. Darunter auch die knapp 30 Bogenschützen, die in Schlettau und Geyer aktiv sind.

Die Besten unter ihnen, zumindest was das sportliche Schießen betrifft, erhielten ihre Ehrungen für die Einzel- und Mannschaftswett-bewerbe in der zu Ende gehenden Saison. Zudem bekam Peter Schneider vom SV Pöhla für sein unermüdliches Wirken das silberne Verdienstkreuz der Erzgebirgsschützen. "Er ist einfach immer da, egal wo und wann er gebraucht wird", begründete es Wachter, der auch an die Höhepunkte erinnerte, die schon einige Zeit zurückliegen. Etwa an Sportler, die bei nationalen Titelkämpfen Medaillen errangen, Eric Kreßner aus Zschopau beispielsweise sowie die Schlettauer Paul Fischer und Johanna Lorenz. In diesem Zusammenhang lobte der Kreisschützenmeister auch die Arbeit am Talentestützpunkt, die Früchte trägt.

Organisatorisch gab es auch viel zu leisten. 2008 wurden Erzgebirgischer Schützenbund und Sportschützenkreis 2 zusammengeführt, nachdem sie ab 1992 in unterschiedlichen Vereinen gearbeitet hatten. "Wir legen weiter Wert auf Dinge, die uns wichtig sind. Den Sport mit Gewehren und Pistolen, Königsschießen, Schützenbälle und -feste, das Organisieren überregionaler Veranstaltungen. Der Nachwuchs-arbeit verschreiben wir uns ebenso engagiert", versichert Wachter.

 
Seite 1 von 3
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 16.12.2017
Ralph Köhler/propicture
Tausende Besucher erleben Bergparade in Zwickau

Zwickau. 328 Frauen und Männer aus 14 Vereinen – unter anderem aus Reinsdorf, Hohenstein-Ernstthal, Geyer, Lugau und natürlich Zwickau – haben am Samstag in der Muldestadt die Bergbautradition aufleben lassen. ... Galerie anschauen

 
  • 16.12.2017
Sebastian Willnow/dpa
Schönste Kaninchen werden in Leipzig gekürt

Leipzig (dpa) - Kaninchen mit großen Ohren oder kleineren, gefleckt oder schneeweiß: In Leipzig sind an diesem Wochenende Züchter aus ganz Deutschland zusammengekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 15.12.2017
Jens Uhlig
Behinderungen auf winterglatter Fahrbahn in der Region

Winterglatte Fahrbahnen?haben am Freitagvormittag?für Verkehrsbehinderungen in der Region, vor allem auf den Bundesstraßen, gesorgt. ... Galerie anschauen

 
  • 08.12.2017
Ralph Köhler
K&S Residenz in Zwickau feierlich eröffnet

In Zwickau hat ein "Pflege-Campus" an der Schillerstraße am Donnerstag seine Tore geöffnet. Die Frage wieso ein norddeutsches Unternehmen in Zwickau 27 Millionen Euro in einen „Pflege-Campus“ investiert, weiß Ulrich Krantz, Vorstandsmitglied der K&S-Unternehmensgruppe so zu beantworten: Sein Vater und Firmengründer Hans-Georg Krantz ist gebürtiger ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm