Fans statt Sponsor auf der Brust

Fußball, 3. Liga: FCE will 5000 neue Mitglieder

Aue.

Der FC Erzgebirge Aue läuft in der nächsten Saison in der 3. Fußball-Liga ohne Trikotsponsor auf. Stattdessen steht auf der Brust der Schriftzug "Kumpelverein - Weil wir anders sind". Laut FCE ist das nicht etwa eine Notlösung, weil man nach Ablauf des Vertrags mit dem Unternehmen des ehemaligen Präsidenten Lothar Lässig keinen neuen Geldgeber gefunden hat. "Zwei von unseren bisherigen Sponsoren waren bereit, auf dem Trikot zu werben", sagte Geschäftsführer Michael Voigt gestern.

Wie lange die Brust werbefrei bleibt, ist offen. Die Suche nach einem neu gewonnenen Trikotsponsor geht weiter. Voigt schloss aber nicht aus, dass der bisherige Entwurf (Foto) länger Bestand hat: "Ich kann mir vorstellen, dass wir in den nächsten zwei, drei Jahren damit spielen." Das Design ist im traditionellen Lila gehalten. Schulter und Seite ziert ein grüner Streifen.

Der Club will mit dem Trikot den Fans für die Unterstützung nach dem Abstieg danken. Innerhalb kurzer Zeit war die Mitgliederzahl um 600 Veilchen gestiegen. "Dies erfüllt uns mit Stolz und zeichnet uns deutschlandweit aus", erklärte FCE-Präsident Helge Leonhardt. Er ist zuversichtlich, dass durch das neue Trikot noch mehr Anhänger dem Verein beitreten. "In einer einmaligen Aktion möchten wir 5000 neue Mitglieder für unseren Kumpelverein gewinnen." Aktuell zählt Erzgebirge Aue 3600 Mitglieder. (sesi)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...