Lynn Fischer zischt am schnellsten durch den Stangenwald

Katie Ehmer vom ASC Oberwiesenthal (Foto) hat bei ihrem Heimrennen am Fichtelberg einen starken zweiten Platz im Riesenslalom belegt. Auf der Piste "Am Wäldchen" nutzte das Mädchen des Geburtsjahrgangs 2002 die laut Stützpunkttrainer Dimitri Binz ziemlich leichten Bedingungen, um hinter Enya Pfister als Zweitschnellste der U 16 durch die Tore der offen ausgeschriebenen Sachsenmeisterschaft zu kommen. Bei den gleichaltrigen Jungs kam ihr Vereinsgefährte Arne Becker auf den vierten Platz. "Am stärksten aber präsentierte sich Lynn Fischer. Sie hat als Jüngste in der U 14 gewonnen, noch vor Leonie Bachl-Staudinger", lobte Binz, der als Dritte die Drebacherin Hilde Gärtner ins Ziel kommen sah. Nicht so souverän waren die Jungs. Vor allem Fritz Rahle ist der Trainingsrückstand noch anzumerken. Im Slalom, der am Sonntag in Schöneck ausgetragen wurde, drehte Bachl-Staudinger den Spieß um, gewann vor Fischer und Gärtner. Im Rennen der Jungen war erneut Arne Becker als Zweiter gut, Lukas Richter aus Ehrenfriedersdorf kam immerhin auf Rang 5. (mas)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...