Junge Damen glänzen erneut

Die Leichtathleten der LGMittweida haben von der Hallen-DM zweimal Edelmetall mitgebracht. Sandy Uhlig übertraf dabei alle Erwartungen.

Mittweida.

Ein wenig aufgewühlt war Michael Sperling immer noch nach der Rückkehr aus Schwaben. Seine sieben Teilnehmer von der LG Mittweida haben ihrem Trainer und dem ganzen Verein nicht nur ein sonniges, sondern auch ein sehr erfolgreiches Wochenende in Sindelfingen beschert. Neben Bestweiten und schnellen Zeiten hatte es zweimal Edelmetall für die Mittweidaer Leichtathleten bei der Deutschen Jugendmeisterschaft gegeben.

"Das Wochenende war einfach der Wahnsinn. Es war mit Abstand die beste Meisterschaft für unseren Verein, denn wir dürfen nun auf internationale Wettkämpfe hoffen", sagt der Mittweidaer Trainer. Schon der Start sei sensationell gewesen, strahlt Sperling. Denn beim Diskus-Wettkampf hatte sich Sandy Uhlig in der Altersklasse U 18 völlig überraschend im letzten Versuch die Silbermedaille geholt. "Dabei fing es eigentlich richtig schlecht bei ihr an", erzählt der Trainer. Beim Einwerfen auf dem Wurfplatz habe die 16-Jährige "fast die Vögel abgeschossen", so Sperling schmunzelnd.

Mit dem ersten Versuch von 42,42 Metern war er dann schon sehr zufrieden. Nach drei Versuchen lag Sandy Uhlig auf Rang 3, ehe sie noch von zwei Kontrahentinnen überholt wurde. Aber im letzten Durchgang schleuderte sie dann die Scheibe auf 46,98 Meter und übertraf ihre alte persönliche Bestleistung um mehr als drei Meter.

"Als die 46 vor dem Komma aufleuchtete, war ich schon baff. Dass es dann mit vier Zentimetern zu Silber reicht, setzt dem Ganzen die Krone auf", jubelt Sperling. Mit dieser Weite knackte die 16-jährige Gymnasiastin sogar die Norm für die U18-Weltmeisterschaft, die Anfang Juli in Nairobi stattfindet. "Der Qualifikationszeitraum für die WM beginnt aber erst am 1. April. Wir werden dann jedoch bei einigen Wettkämpfen die Gelegenheit haben, diese Weite zu bestätigen", sagt Michael Sperling. Wichtig sei, "dass Sandy nun weiß, dass sie die Weite werfen kann". Im Kugelstoßen der Altersklasse U 20 verbesserte sie zudem ihre persönliche Bestleistung mit der Vier-Kilogramm-Kugel auf 12,52 m und wurde damit Zehnte.

Die Leistung mit dem Diskus hatte auch den Mittweidaer Sprint-Talenten Rückenwind verliehen. Anne Weigold wurde dabei ihrer Favoritenrolle gerecht und holte sich in der U 20-Konkurrenz über 60 m Hürden den Titel. "Sie musste drei Läufe in drei Stunden bestreiten und hat das souverän gelöst. Platz 1 war in keiner Phase ernsthaft gefährdet", lobt Sperling seine Vorzeigeathletin, die im Endlauf in 8,47 Sekunden ihre Bestleistung pulverisierte.

Geduld mussten die Mittweidaer Sportler lediglich bei der Dopingprobe beweisen. "Anne musste zwei Stunden warten und hat dort praktisch das Licht ausgeknipst", lächelt ihr Trainer. Heute Abend darf Anne Weigold höchstwahrscheinlich erstmals den Adler auf der Brust tragen, wenn die Ausrüstung des Deutschen Leichtathletikverbandes in Mittweida angeliefert wird. Durch ihren Titelgewinn wurde sie vom DLV für den internationalen Länderkampf zwischen Deutschland, Italien und Frankreich am Wochenende in Halle nominiert.

Florian Heinich zeigte in Sindelfingen über die 60 Meter ebenfalls sehr ansprechende Leistungen. "Er hat bewiesen, dass er in der U 20 angekommen ist und auf einem konstant hohem Niveau laufen kann", lobt Sperling seinen schnellsten jungen Mann. 7,00, 6,96 und 6,98 Sekunden im Endlauf bedeuteten Platz 6 für den Rochlitzer.

Die junge Mittweidaer Staffel über viermal 200 Meter schied zwar im Vorlauf aus, "aber die Mädels haben viel gelernt und sind gut durchgelaufen", lobt Sperling. Die Zeit von 1:49,50 Minuten stimmt ihn zufrieden. Charlotte Handke habe sich nach Krankheit durchgequält, Julia Neuhaus sei praktisch aus dem Urlaub auf die Bahn gekommen. "Auch Vanessa Herzog ist gut gelaufen, bei Celina Patzig lief die Stabübergabe aber nicht ganz optimal. Aber alles kein Problem", sagt Sperling. Gefeiert wurde in Schwaben allerdings nicht großartig. "Alle waren kaputt und wollten nur schlafen."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...