Werbung/Ads
Menü
Wie so oft diente am Samstag der Christmarkt auf dem Freiberger Obermarkt den Teilnehmern am Adventslauf als schöne Kulisse. Viele der Besucher verfolgten die Rennen und feuerten die Läufer an. Zuvor wurden die erfolgreichsten Sportler des Lichtenauer-Sachsen-Cups geehrt.

Foto: ECKARDT_MILDNER

Läufer schätzen die Atmosphäre

1100 Sportler bereicherten am Sonnabend den 26.Adventslauf in Freiberg. Dabei reisten einige sogar aus anderen Bundesländern an.

Von Torsten Ewers
erschienen am 04.12.2017

Freiberg. Das Wort Advent stammt vom lateinischen Begriff für Ankunft ab. Angekommen ist der vom Hetzdorfer SV organisierte Adventslauf in Freiberg schon lange. "Die Resonanz in der Stadt ist sehr gut", freut sich der Vereinsvorsitzende Thilo Matischok. Auch die 26.Ausgabe am Samstag erfreute sich großer Beliebtheit. Die Rennen ziehen immer viele Leute an, so Matischok, von denen auch der Christmarkt profitiere. Die dahinter stehenden Anstrengungen werden von der Stadt erkannt und gewürdigt. Zum 12 Kilometer langen Hauptlauf feuerte Oberbürgermeister Sven Krüger persönlich den Startschuss ab. Zusätzlich gab es noch einen Volkslauf über 6 km, ein Staffelrennen sowie einen Kinderlauf und ein Walkingwettbewerb über 3 km.

Angekommen ist der Wettbewerb auch bei vielen ambitionierten Läufern aus ganz Sachsen. So schickte beispielsweise der SC DHfK Leipzig 18 Teilnehmer an den Start - mit großem Erfolg. Eine Staffel des Vereins belegte den 1. Platz. Zudem sorgten Astrid Hartenstein sowie Anna Kristin Fischer für einen Doppelsieg bei den Frauen im Hauptlauf. "Die Verbindung mit dem Weihnachtsmarkt ist sehr schön, da kommt Adventsstimmung auf", sagte Siegerin Hartenstein zur Streckenführung über den Obermarkt, auf dem sich sowohl der Start- als auch der Zielbereich des Rennens befand. Mit Beginn des Hauptlaufes wurden zudem Fackeln am Rand der Strecke entzündet. Auf diese besondere Atmosphäre musste Volkslauf-Sieger und Titelverteidiger Julian Gering vom LV Vogtland noch verzichten. Dennoch ist die Stimmung mit dem großen Publikum auch für ihn etwas Besonderes. "Der Lauf in Freiberg ist ein schöner Saisonausklang", sagte der Nachwuchsläufer. Beste Frau im Volkslauf war Julia Klein vom SC DHfK, die mit ihrer Zeit von 20:22 Minuten in der Gesamtplatzierung auf Rang 4 landete und nur drei Männern den Vortritt lassen musste. Im Hauptlauf siegte Vincent Hoyer aus Leipzig in 40:11 min.

Zusätzlich konnten sich einige Läufer aus der Region über gute Platzierungen freuen. So zum Beispiel der Bräunsdorfer Marco Hofmann, der 2016 Landesmeister im Straßenlauf wurde. Mit 43:27 min über 12km belegte er den 6. Platz der Gesamtwertung und Platz 2 in der Altersklasse M 35. Dass er überhaupt teilnehmen und im Ziel ankommen konnte, war einer guten Physiotherapeutin zu verdanken. "Bis zwei Tage vor dem Wettkampf war mein Start noch unklar, da ich muskuläre Probleme hatte." Gut gelaunt war auch Gert Schmidt vom TVL Freiberg. Nachdem er dieses Jahr bereits Senioren-Vize-Europameister über 1500 Meter wurde, siegte er in Freiberg in der Altersklasse M 55 im Hauptlauf. Auf dem Podest stand er zusammen mit Michael Zweynert aus Trier. "Er ist ein Studienfreund von mir und extra für den Adventslauf angereist", erklärte Schmidt.

Und so konnte am Abend auch das Organisationsteam des Hetzdorfer SV um Philipp Leibelt gut im Feierabend von der Planung ankommen. "Es hat alles geklappt und es gab keine Verletzungen", stellte der Leiter zufrieden fest. Insgesamt nahmen rund 1100 Läufer an den verschiedenen Wettbewerben teil. Für einige der Läufer bedeutete die Teilnahme aber nicht nur ein Ankommen, sondern auch einen neuen Start: Der Adventslauf Freiberg war der Auftakt zum Lichtenauer-Sachsen-Cup 2018, für den es somit schon wieder Punkte gab.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 14.12.2017
Schwerer Lkw-Unfall auf A72 bei Hartenstein

Bei einem Unfall zwischen den A72-Anschlussstellen Hartenstein und Stollberg-West ist in der Nacht zum Donnerstag ein Autofahrer schwer verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 09.12.2017
Jens Uhlig
Glätteunfälle in der Region

Glatte Straßen haben am Wochenende zu einer erhöhten Unfallgefahr in Südwestsachsen geführt. ... Galerie anschauen

 
  • 08.12.2017
Ralph Köhler
K&S Residenz in Zwickau feierlich eröffnet

In Zwickau hat ein "Pflege-Campus" an der Schillerstraße am Donnerstag seine Tore geöffnet. Die Frage wieso ein norddeutsches Unternehmen in Zwickau 27 Millionen Euro in einen „Pflege-Campus“ investiert, weiß Ulrich Krantz, Vorstandsmitglied der K&S-Unternehmensgruppe so zu beantworten: Sein Vater und Firmengründer Hans-Georg Krantz ist gebürtiger ... Galerie anschauen

 
  • 03.12.2017
Eberhard Mädler
Märchenweihnachtsumzug lockt Besucher nach Eibenstock

Zum 20. Mal hat am Samstag der Märchenumzug in Eibenstock stattgefunden. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm