Leichtathletik - Hoch hinaus in Frankenberg

Frankenberg.

Die Leichtathleten der SG Vorwärts Frankenberg hoffen heute wieder auf hohe Sprünge: 10Uhr fällt auf der Jahnkampfbahn der Startschuss zum diesjährigen Sachsenpokal im Stabhochsprung. Traditionell werden bei diesem Wettbewerb die gesprungenen Höhen ins Verhältnis zu den aktuellen Sachsenrekorden jeder Altersklasse gesetzt. Wer die meisten Prozentpunkte erhält, gewinnt den Wettbewerb. Dabei haben sich 24 Starter aus Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Tschechien angemeldet, so Lutz Hermann vom Vorstand der Abteilung, der auf einige 5-m-Sprünge hofft. Herrmann ist Pokalverteidiger bei den Männern, im weiblichen Bereich siegte im Vorjahr die 13-jährige Tschechin Tereza Janikova von Sokol Opava mit 2,82 m. (sb)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...