Mittweidaer Talente haben EM und WM im Visier

Anne Weigold, Florian Heinich und Sandy Uhlig starten mit ehrgeizigen Vorhaben in die neue Leichtathletik-Saison. Schon heute geht es um Startplätze für die großen Meisterschaften.

Mittweida.

Für die drei Top-Talente der Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Mittweida wird es ab heute wieder ernst. Anne Weigold, Florian Heinich und Sandy Uhlig bestreiten die ersten Wettkämpfe der neuen Sommersaison, wobei die Ziele hochgesteckt sind: Leistungen im Bereich den nationalen und internationalen Normen, um eventuell bei der U 18-EM oder der U 20-WM mit dabei sein zu können.

Anne Weigold feierte den größten Erfolg ihrer jungen Karriere im vorigen Sommer, als sie bei der Deutschen Jugendmeisterschaft den Titel über die 100 m Hürden gewann. "Ich habe erst nach ein paar Tagen realisiert, was ich eigentlich geschafft habe", erinnert sich die Sportlerin des LV Mittweida 09. Im September begann bereits die Vorbereitung auf die Wintersaison, wo sie mit Bronze bei der Deutschen Hallenmeisterschaft aufwartete. Diese sowie auch die aktuelle Vorbereitung auf die Freiluftwettbewerbe absolviert sie verletzungsfrei. "Das war zuletzt nicht so, da hatte mich im Frühjahr eine Grippe zurückgeworfen", erinnert sich die 18-Jährige.

Ihr Trainer Michael Sperling erklärt sich so auch ihren aktuellen Leistungsschub über die 100 m. "Innerhalb eines Jahres hat sich Anne im Training von 12,8 s auf 12,2 s verbessert." Ende Mai startet die Mittweidaerin nun bei Kurpfalz-Gala in Weinheim, wo sie die Norm für die U 20-WM in Polen angreifen möchte. 13,70 s müsste sie dafür laufen. 13,89s hat sie schon geschafft. "Damals hatte ich aber zuviel Wind. Ich denke, sonst wäre mehr gegangen."

Parallel zum Training stehen für sie die Abiturprüfungen an. "Ich kann aber die Trainingszeiten recht flexibel gestalten, damit ich alles unter einen Hut bekomme", sagt sie. Die Schulbücher nimmt sie während der Dehnübungen sogar mit auf die Laufbahn. Nach dem Abitur absolviert sie ein Jahr Bundesfreiwilligendienst in einem Mittweidaer Kindergarten, danach hofft sie, einen Platz in der Sportfördergruppe der Polizei zu bekommen.

Florian Heinich (VfA Rochlitzer Berg) ist derzeit der zweitschnellste Läufer der AK U 18 über die 200 m in Deutschland. Bei den Hallenlandesmeisterschaften in Chemnitz sprintete er 22,43 s. Heute startet er bei einem Wettkampf in Dresden. "Ich hoffe natürlich, dass ich die DM-Norm schaffe, wenn nicht noch mehr", sagt er. Diese steht bei 23,20 s und dürfte nur Formsache sein.

Auch über 100 m möchte der 17-Jährige vorn mitmischen. Dort steht die Norm bei 11,30 s. Dazu rechnet er sich Chancen auf die U18-Europameisterschaft aus, für die Heinich 21,70 s über 200 m und 10,70 s über 100 m laufen müsste.

Zehn Jahre gehört der Rochlitzer bereits der LG Mittweida an. "In der zweiten Klasse haben die Lehrer gesagt, dass ich sehr viel Energie habe. Meine Eltern haben dann eine Sportart für mich gesucht, und nach einem Schulsportfest bin ich dabei geblieben", erzählt er. Inzwischen ist er mehrfacher Sachsenmeister und konnte im Winter bei den Meisterschaften der U 20 erste Erfahrungen auf nationaler Ebene sammeln.

Sandy Uhlig sprintet ab und an auch, doch ihre wahre Stärke hat sie im Diskuswerfen. Für die DM-Dritte in der AK U 16 gilt es in diesem Jahr, die EM-Norm zu schaffen - allerdings schon bei den U 18-Juniorinnen. "Derzeit bin ich dreieinhalb Meter davon entfernt", sagt sie. 42,00m schleuderte sie den Diskus bereits, 45,50 m müssen es für die Teilnahme im georgischen Tiflis sein. Direkt kann sie sich dafür auch bei der Gala des Deutschen Leichtathletikverbandes am 2. Juli in Walldorf qualifizieren - es ist einer der Höhepunkte ihrer Saison.

Heute ist sie gemeinsam mit Trainer Sperling beim WLV-Werfercup in Wiesbaden. Der kennt die Reserven der 16-Jährigen: "Sie muss an ihrer Armkraft arbeiten. Eine gute Technik hat sie schon." Das klingt noch nach einigen Einheiten mit Klimmzügen und Gewichten.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...