Werbung/Ads
Menü
Auch die Übungsleiter waren zum Abschluss beim Herbstcrosslauf des SSV Sayda am Start: Heike Göhler von der SG Holzhau (l.) und Susanne Prezewowsky (Pulsschlag Neuhausen) haben jeweils die Kindergruppen ihrer Vereine unter ihren Fittichen.

Foto: Peter Wilke Bild 1 / 2

Seriensieger jubeln erneut

Wie in den vergangenen Jahren hat der ATSV Gebirge/Gelobtland die beste Bilanz bei der Sommer- serie der Junior-Trophy-Erzgebirge erreicht. Ausschlaggebend war die Vielseitigkeit der Sportler.

Von Andreas Bauer
erschienen am 13.09.2017

Sayda. "Es gibt nichts Vielseitigers als Nordic Sports", sagt Albrecht Dietze. Damit meint der Seiffener, der sich beim Neuhausener Pulsschlag-Verein als Übungsleiter und Betreuer engagiert, nicht nur den nordischen Skisport selbst. Neben Skilanglauf, Biathlon, Skispringen und Nordischer Kombination fordert auch das Training die Wintersportler in vielerlei Hinsicht. Erst recht im Sommer, denn während der warmen Jahreszeit gilt es Alternativen zu finden, um auch ohne Schnee alle Muskelpartien, die Ausdauer sowie das Koordinationsvermögen zu schulen.

Weil Wintersportler nun einmal im Sommer gemacht werden, ließ sich Dietze im Jahr 2007 zusammen mit anderen Vereinen ein ganz besonderes Projekt einfallen. Die Rede ist von der Junior- Trophy-Erzgebirge - einer Wettkampfserie, die für Nachwuchssportler Herausforderungen verschiedenster Art bereithält. Als Organisator des ältesten Bike-Marathons in Deutschland hatte Dietze auf Anhieb einen Wettkampf im Mountainbikesattel parat. Neben dem Erzgebirgs-Bike-Marathon in Seiffen kamen weitere Wettbewerbe im Laufen, Schwimmen, auf Inlinern, mit Zielwerfen sowie ein Duathlon hinzu.

Inzwischen gehören sechs Stationen zur Junior-Trophy, die in diesem Sommer ihre zehnte Auflage erlebte. Insgesamt schickten 145 Vereine beziehungsweise Teams ihre Schützlinge an den Start. Sogar aus Berlin, Nürnberg, Leipzig oder Riesa reisten einige Teilnehmer an. In die Gesamtwertung kamen aber letztlich nur diejenigen, die mindestens vier der sechs Wettkämpfe absolviert hatten. Dafür nahmen nach dem abschließenden Biathlon in Sayda, einem Crosslauf mit Ballzielwerfen auf Dosen, 73 Sportler der Altersklassen 5 bis 16 Urkunden in Empfang. Pokale gab es natürlich auch, denn die besten Starter jeder Kategorie wurden geehrt. Außerdem erhielt der ATSV Gebirge/Gelobtland wie in den vergangenen Jahren die Trophäe für Platz 1 in der Vereinswertung. "Unsere Sportler haben das wieder sehr gut gemacht, aber die Neuhausener saßen uns dicht im Nacken. Auch dort wird gute Nachwuchsarbeit geleistet", sagt ATSV-Trainer Danilo Schneeweiß.

Zum Abschluss waren 160 Sportler beim etwas anderen Herbstcross des SSV Sayda an den Start gegangen. Dass es für die Pulsschlag-Starter am Ende nicht ganz zur besten Bilanz reichte, konnte Albrecht Dietze verschmerzen. Für den Mitorganisator der Junior-Trophy-Erzgebirge ist viel wichtiger, dass die Serie an sich gut angenommen wird. "Vielseitige Bewegung in der Natur - es gibt kaum etwas Schöneres für Kinder", sagt der Seiffener, der sich mehr Teilnehmer wünscht: "Da gibt es noch Potenzial."

www.fahrrad-spartakiade.de/junior-trophy

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 19.11.2017
Soeren Stache
Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Berlin (dpa) - Mit einem Bekenntnis zur Verantwortung für das Land haben die Jamaika-Unterhändler in der Schlussrunde um eine gemeinsame Linie für ein Bündnis gerungen. Die Verhandlungen sollten eigentlich am Sonntagabend bis 18.00 Uhr abgeschlossen sein, gingen aber in die Verlängerung. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 18.11.2017
Luca Bruno
Bilder des Tages (18.11.2017)

Frostig, Kopfüber, Umweltkatastrophe, Lichtblick, Proteste in Brasilien, Auf sie mit Gebrüll, Nah am Feuer ... ... Galerie anschauen

 
  • 17.11.2017
Jason Bryant
Bilder des Tages (17.11.2017)

Tete-a-Tete, Englisches Wetter, Weihnachtsmann-Seminar, Elefant an der Wand, Öko-Klo, Auf der Zugspitze, Aus dem Busch ... ... Galerie anschauen

 
  • 16.11.2017
Jörg Carstensen
Bambi-Gala mit Tränen, Liebe und Schiffer

Berlin (dpa) - Claudia Schiffers Auftritte sind inzwischen selten. Das merkt man bei der Bambi-Gala. Schon vor ihrer Ankunft ist sie diesmal am - schwarzen - Glitzerteppich Gesprächsthema Nummer eins. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm