In der Stadt-Galerie rinnt der Schweiß

Sportler aus 15 Orten haben sich am 6. Vogtlandcup im Bankdrücken beteiligt. Die Kraftsportfreunde Stöckigt als Ausrichter funktionierten dafür ein Einkaufszentrum zur Sporthalle um.

Plauen.

Wer am Samstag durch die Plauener Stadt-Galerie schlenderte, konnte im Erdgeschoss Sportler entdecken, die auf einer Bank liegend eine schwere Hantel in die Höhe wuchteten. Die Kraftsp0rtfreunde Stöckigt hatten zum 6. Vogtlandcup eingeladen, 38 Athleten aus 15 Orten waren dieser Einladung gefolgt. In der Meldeliste fanden sich Kraftsportler aus Arnstadt, Annaberg, Marktredwitz, Bautzen, Jöhstadt und Friedrichshafen.

Zum vierten Mal hatten die Stöckigter die Stadt-Galerie als Austragungsort gewählt, auch, um ihre Sportart näher bekannt zu machen. Und so lugten Leute neugierig über die Brüstung im ersten Stock, andere blieben direkt an der Wettkampfstätte eine Etage tiefer stehen.

Unter den 38 Teilnehmern waren etliche Frauen. So auch Jacqueline Lorenz vom gastgebenden Verein. Die 47-jährige Bodybuilderin betreibt schon seit 2000 Kraftsport, seit 2005 gehört sie dem Stöckigter Verein an. "Heute habe ich 65 Kilogramm geschafft. Damit bin ich zufrieden", sagte die Frau. Allerdings war sie in dieser belebten Umgebung etwas aufgeregt, gab sie zu.

Ohne Verein, ganz allein zu Hause, hebt Silvio Jakob (56) die Hantel. Das Training in seiner Mietwohnung störe niemanden im Haus, meinte er. "Drei gültige Versuche habe ich heute erfolgreich geschafft und 85 Kilogramm gehoben." Bis zu einer Unterbrechung gehörte er dem Stöckigter Verein an, demnächst will er wieder Mitglied werden, sagte er. "Im Verein Sport zu treiben, macht mehr Spaß", so Jakob.

1,85 Meter groß und 91 Kilogramm schwer ist der 16-jährige Max Glok aus Friedrichshafen. Am Samstag schaffte er mit 117,5 Kilogramm persönlichen Rekord. Nach der ungewöhnlichen Wettkampfstätte im Einkaufscenter befragt, sagte er: "Ich finde gut, dass der Wettbewerb hier stattfindet. Das ist für uns eine Abwechslung."

Erzgebirge Aue kann nicht nur Fußball, sondern auch Kraftsport. Von dort kam Christian Hoffmann schon zum zweiten Mal, um beim Vogtlandcup die Hantel zu stemmen. Er kam auf 137,5 Kilogramm. Sein Auer Verein hat 20 Abteilungen, erläuterte Abteilungsleiter Frank Beyer, der auch den Vorsitz in der Gemeinschaft Kraftsport Erzgebirge inne hat. Er legte den Stöckigtern ans Herz, diesen Wettkampf zur Tradition werden zu lassen.

Ronny Reimling (42) aus Zwickau ist der Trainer der Stöckigter. Er stellt die Trainingspläne auf und kommt alle fünf bis sechs Wochen nach Stöckigt in die "Schupp" und sieht nach dem Rechten. "Schupp" nennen die Sportler ihre Trainingsstätte. Sie praktizieren weitgehend ein individuelles Training. Dass es funktioniert, sieht man an den Erfolgen. Der Verein Kraftsportfreunde Stöckigt hat 45 Mitglieder, 20 davon betreiben den Sport als Aktive. Der Vorsitzende ist Patrick Knorr (30). Der Diplomingenieur für Maschinenbau war zufrieden mit dem 6.Vogtlandcup. Mit einer Ausnahme: "Schade, ein Verein, der 2017 mit zwölf Mann gekommen war, hat diesmal gefehlt", sagte er.

Sieger aus dem Vogtland

Männer Altersklasse II bis 74 Kilogramm: Silvio Jakob (85 kg). Männer Altersklasse II bis 83 kg: Holger Reichelt (Kraftsportfreunde Stöckigt, 152,5 kg). Juniorinnen bis 72 kg: Melissa Gerecke (52,5 kg). Frauen bis 84 kg: Antje Decker (Kraftsportfreunde Stöckigt, 85 kg). Frauen Altersklasse I bis 63 kg: Jacqueline Lorenz (Kraftsportfreunde Stöckigt, 65 kg). Frauen Altersklasse II bis 72 kg: Sabine Baunacke (Kraftsportfreunde Stöckigt, 37,5 kg). Junioren bis 74 kg: Florian Seemann (100 kg). Männer bis 105 kg: Steve Richter (Kraftsportfreunde Stöckigt, 195 kg). Männer bis 120 kg: Marc Gerecke (Kraftsportfreunde Stöckigt, 180 kg). Männer Altersklasse II bis 83 kg: Uwe Reinhardt (Kraftsportfreunde Stöckigt, 130 kg). Männer bis 120 kg: Chris Kalusok (Iron Plauen, 180 kg). Männer Altersklasse I bis 105 kg: Thomas Markewitz (SSV Bad Brambach, 132,5 kg).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...