Läufer-Magnet Göltzschtalmarathon

633 Aktive waren am Samstag in Lengenfeld in verschiedenen Wertungen am Start. Dabei wurden auch Landesmeistertitel vergeben.

Lengenfeld.

Petrus hat von Winter gleich auf Frühsommer umgeschaltet. Der krasse Wetterumschwung machte einigen der 633 Aktiven beim 49. Göltzschtalmarathon zu schaffen. Gesamtleiter Reiner Milek vom VfB Lengenfeld zog dennoch eine sehr positive Bilanz: "Das Wetter hat dafür gesorgt, dass wir eine sehr hohe Teilnehmerzahl haben. Damit können wir zufrieden sein."

Auf der längsten Strecke, dem Marathon, ging der Sieg bei den Frauen an Kathrin Fürbringer vom SSV Fortschritt Lichtenstein, bei den Männern war Roman Wunderlich aus Chemnitz der Schnellste. "Das Wetter ist eine echte Herausforderung. Ich bin etwas hinter meinen Erwartungen geblieben", sagte Fürbringer, die für diese Aussage Zustimmung von Wunderlich erhielt: "Bei Nieselregen und zehn Grad läuft es sich angenehmer. So war es ganz schön anstrengend." Auf dem Podest im Marathon stand aus vogtländischer Sicht unter anderem Jens Walther vom LAV Reichenbach, der Zweiter der Altersklasse 45 bis 49 wurde. "Die letzten Meter sind immer die schwersten. Das ist so", sagte Walther, der beim Rennsteiglauf Ende Mai erstmals den Supermarathon über 73,5 Kilometer laufen will.

Neben dem langen Kanten standen in Lengenfeld auch Wettbewerbe im Halbmarathon, über 10, 5 und 1,5 Kilometer sowie Nordic Walking über 10 und 21 Kilometer auf dem Programm. Vergeben wurden dabei auch die Landesmeistertitel im Straßenlauf - bei den Frauen und Männern über die Halbmarathon-Distanz, bei den Jugendlichen über 10 und bei den Schülern über 5 Kilometer. Susan Weigert und Annett Große vom VfB Lengenfeld sowie Anja Jakob vom VSC Klingenthal sicherten sich in ihren Altersklassen jeweils den Sieg. In der Mannschaft räumten sie bei den Seniorinnen 30 bis 49 ebenfalls Gold ab. Trotz des Erfolges haderte Susan Weigert etwas mit sich: "Leider bin ich hinter meiner Zeit vom Vorjahr geblieben."

Der Klingenthaler Holger Zander, der für den Läuferbund Schwarzenberg startet, wurde bei den Männern der Altersklasse 45 bis 49 Landesmeister und ärgerte sich dennoch: "Zufrieden sieht anders aus. Das war diesmal von der Leistung her nicht das, was ich mir vorgestellt habe", sagte er im Ziel. Nach einer Grippe trainiert Zander zwar seit drei Wochen wieder, aber es gehe schwer: "Schon nach drei Kilometern hatte ich muskuläre Probleme und musste mich durchkämpfen. Aber solche Wettkämpfe gibt es eben auch." Seinen ersten Sieg bei einem Halbmarathon feierte Rene Klug vom Treuener LV bei den Männern 50 bis 54. "Es ging hervorragend. Ich hatte mit Benjamin Lösch vom Team DB Regio einen super Hasen, der die gleiche Zeit gelaufen ist", erzählte Klug nach seinem Lauf.

Trotz eines Sturzes im Gedränge gleich nach dem Start ließ sich sein Sohn Kajo nicht aus der Bahn werfen. "Es war zum Glück nichts schlimmes. Ich bin einfach weitergelaufen", so der 14-Jährige vom Treuener LV. Mit dem Sieg in der Altersklasse M 14 über fünf Kilometer wiederholte der junge Vogtländer seinen Vorjahreserfolg. "Es ist schon cool, als Erster ins Ziel zu laufen", sagt er mit einem Lachen im Gesicht.

Auch in der Altersklasse W 15 gab es mit Josephine-Joy Glathe vom VSC Klingenthal eine Titelverteidigerin aus der Region. Die Langläuferin, die im Winter einige Medaillen abgeräumt hat, sagte: "Die Strecke in Lengenfeld ist schön und nicht besonders schwer. Für mich ist es ein schönes Gefühl, zum zweiten Mal Landesmeisterin zu sein."

Alle Ergebnisse sind im Internet zu finden: www.goeltzschtalmarathon.de


Podestplätze der Vogtländer bei den Landesmeisterschaften im Straßenlauf

Schüler über 5 Kilometer W 12: 1. Jenny Günther (LG Vogtland). W 15: 1. Josephine-Joy Glathe (VSC Klingenthal). M 14: 1. Kajo Klug (Treuener LV).

Jugend über 10 Kilometer U 18 weiblich: 2. Lisa Löffler (LG Vogtland).

Halbmarathon

Frauen 35 bis 39: 1. Susan Weigert (VfB Lengenfeld). Frauen 40 bis 44: 1. Anja Jakob (VSC Klingenthal). Frauen 45 bis 49: 1. Annett Große (Lengenfeld). Frauen 50 bis 54: 1. Ute Pauleck (Treuener LV), 2. Kathrin Kohlmüller, 3. Angela Frisch (beide LG Vogtland).

Männer 40 bis 44: 2. Marcus Meyer, 3. Thomas Ungethüm (beide LG Vogtland). Männer 45 bis 49: 1. Holger Zander (Läuferbund Schwarzenberg/aus Klingenthal). Männer 50 bis 54: 1. Rene Klug (Treuener LV), 2. Torsten Schultheß (LATV Plauen).

Team Seniorinnen 30 bis 49: 1. LG Vogtland (Jakob, Große, Weigert).

Team Senioren 30 bis 49: 3. LG Vogtland (Meyer, Ungethüm, Ringo Straßburg).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...