Laufserie erlebt Premiere im Vogtland

Am 6. Mai findet erstmals ein Trail-Rennen an der Talsperre Pöhl statt. Nächste Woche besteht bereits die Möglichkeit, sich mit der Herausforderung vertraut zu machen.

Plauen.

Jasmin Wolf und Uwe Schneider lieben das Laufen. Unterwegs sind die beiden Vogtländer dabei weniger auf der Straße, sondern vor allem in der Natur. Dass sie eine gemeinsame Leidenschaft teilen, wussten sie bis vergangenen Herbst nicht. Bei der letzten Station der erstmals ausgetragenen Wettkampfserie Trails4Germany im oberfränkischen Kulmbach trafen sie sich zufällig und stellten fest, dass sie aus der gleichen Region stammen.

"Wir haben beide schnell gesagt, dass es schade ist, dass es bei uns keine Trailrennen gibt. Dabei sind wir überzeugt, dass die Landschaft hier ein attraktives Gebiet fürs Laufen ist", sagt Jasmin Wolf. So mussten Uwe Schneider und sie nicht lange überlegen, als die Agentur Plan B Event als Organisator der Serie für 2018 noch Austragungsorte suchte. Mit einem kurzen Video bewarben sich die beiden Vogtländer, nach einer Internetabstimmung gab es die Zusage. Am 6. Mai findet so nun erstmals ein Trailrennen in der Region statt, als Ort haben sich Wolf, die aus Schneidenbach stammt, und der in Pöhl lebende Schneider das Gebiet rund um die Talsperre vorgestellt.

Bei der Planung der Veranstaltung arbeiten die Agentur und die lokalen Ausrichter Hand in Hand. "Wir stellen das große Gerüst, das auf allen Stationen gleich ist. Die Mitorganisatoren vor Ort kümmern sich zum Beispiel um die Auswahl der Strecken, die Verpflegungsstationen und ähnliche Dinge", sagt Julia Conrad, Marketing- und Presseverantwortliche von Plan B Event. Mit im Boot ist der Sportartikelhersteller Salomon, der Hauptsponsor der Laufserie ist. Bei den Rennen selbst steht nach Angaben von Conrad in der Regel weniger das Ergebnis als vielmehr der Spaß am Sport im Vordergrund: "Durch die Einbindung der Leute vor Ort ist das alles meist sehr familiär. Natürlich gibt es auch eine Wertung, aber die Teilnehmer sehen den Wettkampf eigentlich nicht so verbissen."

Auf welche Strecken sich die Läufer einstellen müssen, können sie am 4. März schon einmal erfahren. Dann gibt es einen kostenlosen Lauftreff, bei dem Jasmin Wolf und Uwe Schneider die geplanten Routen über 10 sowie 20 Kilometer zeigen. Los geht es 12 Uhr am Steghaus. Zum Programm am 6. Mai wird außerdem ein Lauf für Kinder und Familien gehören. Mit Blick auf die vier Wettbewerbe im vergangenen Jahr rechnen die Organisatoren mit durchaus einigen hundert Startern.

"Je nach Ort waren es 2017 immer so zwischen 200 und 300 Läufern. Da waren aber noch keine Kinder und Familien dabei", sagt Julia Conrad. Wie viele Läufer am Ende kommen, ist für Jasmin Wolf im Moment eher noch zweitrangig. Sie freut sich einfach, dass die Premiere in der vogtländischen Läuferszene offensichtlich schon jetzt gut ankommt. Für den Testlauf gibt es im sozialen Netzwerk Facebook bereits rund 160 Interessenten.

Auch wenn für die Anmeldung zum Wettkampf keine Voraussetzungen zu erfüllen sind und Trail-Anfänger laut Julia Conrad gern gesehen sind, sei so ein Rennen nach Angaben von Jasmin Wolf nicht zu unterschätzen. "Es ist eine ganz andere muskuläre Belastung als auf der Straße. Wer dort zehn Kilometer gut schafft, packt im Gelände auf ähnlichem Niveau fünf. Das ist schon eine andere Hausnummer für den gesamten Bewegungsapparat, zum Beispiel ist die Gefahr umzuknicken deutlich höher. Und selbst ich muss zwischendrin auch mal gehen", erzählt Wolf, die zahlreiche Trainerlizenzen hat, aktuell ihren Master in Prävention und Gesundheitspsychologie absolviert und als Trainerin bei der Polizei Sachsen arbeitet.

Service

Alle Informationen rund um die Veranstaltung und zur Anmeldung gibt es auf der Internetseite: www.trails4germany.com

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...