Werbung/Ads
Menü

Themen:

Der Giro d'Italia beginnt 2018 in Israel

Foto: LUK BENIES (SID)

Giro d'Italia startet 2018 in Israel

erschienen am 14.09.2017

Der Giro d'Italia wird im kommenden Jahr in Israel beginnen. Das bestätigte ein Sprecher des israelischen Sportministers Miri Regev der Nachrichtenagentur AFP. "Wir sind stolz, Gastgeber des Giro zu sein", sagte er. Es ist das erste Mal, dass eine der drei großen Landesrundfahrten (Tour, Giro, Vuelta) außerhalb Europas gestartet wird.

Details zum Auftakt der 101. Ausgabe der Corsa Rosa sollen am kommenden Montag im Beisein von Spaniens zurückgetretenem Radstar Alberto Contador vorgestellt werden. Bereits seit dem Sommer hatte es Spekulationen über den Giro-Start in Israel gegeben. Demnach sind angeblich ein Einzelzeitfahren in der Altstadt von Jerusalem sowie zwei weitere Etappen in Israel vorgesehen.

Der Auftakt des nach der Tour de France zweitwichtigsten Radrennens der Welt ist das größte Sportereignis in der Geschichte Israels. Die Italien-Rundfahrt begann in der Vergangenheit schon insgesamt zwölfmal im Ausland, zuletzt 2016 in den Niederlanden und 2014 in Nordirland.

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 16.08.2017
Steven Paston
Bilder des Tages (16.08.2017)

Miese Aussichten, Rauch unterm Schirm, Brandruine, Flauschiges Spitzohr, Abgeräumt, Schwebendes Weinglas, Hauswanderung ... Galerie anschauen

 
  • 14.08.2017
Markus Scholz
Wie werde ich Hotelfachmann/-frau?

Hamburg (dpa/tmn) - Henry Grote hat die Augen überall. Ist die Serviette richtig gefaltet? Liegt das Silberbesteck an der korrekten Stelle? Braucht ein Gast Hilfe? Der 22-Jährige wird Hotelfachmann. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 28.07.2017
Ariel Schalit
Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Jerusalem (dpa) - Die israelische Polizei hat aus Sorge vor neuer Gewalt erneut den Zugang für Muslime zum Tempelberg beschränkt. Nur Männer über 50 und Frauen dürften am Freitag die heilige Stätte betreten, teilte die Polizei mit. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 27.07.2017
Mahmoud Illean
Schwere Zusammenstöße auf dem Tempelberg trotz Einigung

Jerusalem/New York (dpa) - Nach einer neuen Welle der Gewalt hat Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sich für die Verhängung der Todesstrafe für Terroristen ausgesprochen. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fußballtippspiel TOP 11
Und der Ball rollt wieder!
Fußballtippspiel

Tippen Sie mit und sichern Sie sich die Chance auf tolle Sachpreise, Tickets für regionale Sport-Events und virtuelle Pokale! Die Teilnahme ist wie immer kostenlos.

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm