Mit Traumscore 100: Snowboard-Superstar White löst Olympia-Ticket

Snowboard-Superstar Shaun White hat die Konkurrenz zum Auftakt des Olympia-Jahres mit einer beeindruckenden Flugshow düpiert und sich das Ticket für seine vierten Winterspiele gesichert. Der 31 Jahre alte Amerikaner gewann den Halfpipe-Weltcup in Aspen Snowmass (USA) mit einem Traumscore von 100 Punkten.

White zauberte im letzten der drei Finalläufe die Tricks hervor, an denen er seit Wochen arbeitet - und die ihm am 14. Februar in Pyeongchang seine dritte olympische Goldmedaille nach 2006 und 2010 bringen sollen: Frontside 1440/Cab double 1080, Frontside 540, Tomahawk, Frontside double 1260.

"Mann, ich flippe aus! Das ist unwirklich, ich weine fast. Was für ein Tag", sagte White, dessen Vorstellung auch für den zweimaligen Weltmeister und X-Games-Sieger Scotty James (96,25 Punkte) aus Australien zu viel war, der Zweiter wurde. Er habe wegen der Olympia-Quali "großen Druck" verspürt, gab White zu, da es seine vorletzte Chance war.

White hatte den Weltcup-Auftakt im vergangenen September nach einem Trainingssturz verpasst. Bei seinem Comeback im Dezember in Copper Mountain (USA) belegte er Rang drei, in Aspen verpatzte er von einem Krampf im Bein geschwächt die ersten beiden Läufe. "Ich habe mit mir gerungen: Gehst du wegen Olympia auf Nummer sicher, oder versuchst du, zu gewinnen", sagte er.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...