Werbung/Ads
Menü

Themen:

Thorgan Hazard (r) beim Training mit Belgiens WM-Team.

Foto: Bruno Fahy

Russland-Start für Thorgan Hazard «perfekt»

erschienen am 14.06.2018

Dedowsk (dpa) - Zum ersten Mal bei einer Fußball-Weltmeisterschaft und dann auch noch mit dem Bruder: Thorgan Hazard von Borussia Mönchengladbach kann den Start der Endrunde in Russland mit seinen Belgiern gar nicht mehr erwarten.

«Ich bin sehr glücklich hier – dazu habe ich meinen Bruder. Es ist perfekt für mich. Ich verbringe jede Menge Zeit mit Eden», sagte Hazard bei einer Pressekonferenz im belgischen Basiscamp in Dedowsk, westlich von Moskau. Offensivspieler Thorgan Hazard gilt bei Mitfavorit Belgien als Joker, sein zwei Jahre älterer Bruder Eden ist Star und Kapitän des Teams.

Der Pressesprecher der Belgier sprach Thorgan auf dem Podest gleich zweimal versehentlich mit Eden an. Der jüngere Bruder schmunzelte. «Es ist gut, dass mein älterer Bruder dabei ist. Ich hoffe, wir können die Momente genießen», sagte der Gladbacher. Belgien steigt am Montag (17.00 Uhr) in Sotschi gegen Panama in die WM ein. Danach geht es noch gegen Tunesien und England.

Belgiens Mittelfeldspieler Axel Witsel sieht sein Team nicht in der Favoritenrolle für die Titelkämpfe in Russland. «Brasilien, Spanien und Deutschland sind meine Favoriten für den Turniersieg, aber wir wollen auch ein großartiges Turnier spielen», sagte der 29 Jahre alte Routinier, der im Team von Trainer  Roberto Martínez in der Zentrale als gesetzt gilt. 

Auf Witsels Favoriten kann der WM-Viertelfinalist von 2014 frühestens in der Runde der letzten Acht treffen. Witsel spielte früher für Zenit St.  Petersburg und kehrt nun nach Russland zurück. «Ich hatte großartige Jahre in Russland», sagte der Profi von Tianjin Quanjian.

 
© Copyright dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 24.06.2018
Alastair Grant
Fußball-WM 2018: Bilder des Tages

«Hurricane»Englands Kaptän Harry Kane führte die «Three Lions» zum souveränen 6:1-Sieg im Spiel gegen die chancenlosen Panamaer. Foto. Antonio Calanni/AP Foto: Antonio Calanni24.06.2018 (dpa) ... Galerie anschauen

 
  • 24.06.2018
Adam Davy
England im Achtelfinale - Torfestival gegen Panama

Nischni Nowgorod (dpa) - Für England-Trainer Gareth Southgate gab es nach dem Rekord-WM-Sieg seines Teams nur einen klitzekleinen Makel. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 24.06.2018
Andreas Gebert
Nach Kroos' Kunststück «durchs Turnier reiten»

Watutinki (dpa) - In Endlosschleife flimmerte das Kroos-artige Tor auf dem Nachtflug nach Moskau und dem anschließenden Familientag über die Smartphones der mit Glückshormonen gefluteten deutschen Spieler. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 23.06.2018
Andreas Gebert
Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Sotschi (dpa) - In einer Mischung aus Freude und Erleichterung sanken die deutschen Spieler zu Boden, Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff fielen sich um den Hals. Mit großer Hingabe und einem Last-Minute-Tor von Toni Kroos hat sich der Weltmeister ins WM-Rennen zurückgekämpft. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm