So viele Sportler wie noch nie bei Geländelauf

210 Teilnehmer gehen bei Einsiedler Crosslauf an den Start

Große Zufriedenheit herrschte gestern Nachmittag beim Einsiedler Skiverein. Dafür verantwortlich war eine Zahl: 210. Genau so viele Sportler hatten sich am Vormittag auf eine der sechs beim Einsiedler Crosslauf zur Auswahl stehenden Strecken begeben - nochmal rund 25 mehr als vor einem Jahr. "Das bedeutet einen neuen Teilnehmerrekord", sagte der Wettbewerbsleiter Florian Eigner.

Bei bestem Laufwetter holte sich Lars Wendler vom LV Megware den Sieg über die zehn Kilometer -die Königsstrecke des Wettkampfes. Bei den Frauen war die Fünf-Kilometer-Distanz das Maß aller Dinge, hier gewann Anna-Maria Dietze vom Verein Pulsschlag Erzgebirge. Die meisten Sportler, die an den Start gingen, seien Mitglieder von Lauf- und Wintersportvereinen aus der Region gewesen, berichtet Wendler. Gerade für die Wintersportler sei der Crosslauf eine Standortbestimmung vor dem Saisonbeginn.

Eine Standortbestimmung, die den Läufern einiges abverlangt. Was Streckenprofil und -beschaffenheit betrifft, unterscheide sich der Crosslauf deutlich von anderen Lauf-Wettkämpfen in der Region, sagt Organisator Eigner. Beim 10-Kilometer-Lauf müssen die Athleten eine Gesamtsteigung von 240 Metern überwinden. Zudem gebe es kaum befestigte Wege, dafür einfach Pfade durch den Wald. "Das ist eben typisch cross. Das gefällt den meisten Teilnehmern aber sehr gut." Mit diesen Charakteristika habe der Lauf, der gestern seine fünfte Auflage erlebte, seine Nische gefunden: "Auch wegen des Teilnahmerekords sind wir der Meinung, dass sich der Wettbewerb im Laufkalender etabliert hat." Die sechste Auflage im kommenden Jahr sei bereits in Planung, so Eigner. Einen Termin könne man aber noch nicht nennen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
 Artikel versenden
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...