Sommerfeldt legt Pause ein

Rene Sommerfeldt, Olympiazweiter in der Staffel, fehlt den deutschen Skilangläufern bei der dritten Weltcup-Station in La Clusaz/Frankreich. Der Zweitplatzierte des Vorjahres hat muskuläre Probleme und absolviert im heimischen Oberwiesenthal ein Aufbautraining. Für Sommerfeldt rückt Vereinskollege Tom Reichelt in den Kader, der bereits beim Weltcup-Auftakt in Gällivare/Schweden als Vierter überzeugt hatte.

Neben Reichelt stehen die beiden früheren Gesamtweltcup-Sieger Tobias Angerer (Vachendorf) und Axel Teichmann (Bad Lobenstein) sowie Jens Filbrich (Frankenhain) und Franz Göring (Zella-Mehlis) im deutschen Aufgebot. In La Clusaz stehen am Wochenende für Männer und Frauen je ein Massenstartrennen und eine Staffel auf dem Programm.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...