Werbung/Ads
Menü

1. Bundesliga Saison 17/18 – Liveticker: Borussia Mönchengladbach - Hamburger SV

Borussia Mönchengladbach 17. Spieltag
15.12.2017
Hamburger SV
Vereinslogo von Borussia Mönchengladbach 3:1 Vereinslogo von Hamburger SV
90.
Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen einen schönen Abend. Morgen sind wir ab 15.15 Uhrwieder mit der Bundesliga-Samstagskonferenz für Sie da. Wir freuen uns Sie dann wieder begrüßen zu dürfen.
90.
Für den HSV und Trainer Markus Gisdol deutet sich mal wieder ein schwieriger Winter an.
90.
Gladbach siegt! Ein spannendes Freitagsspiel geht mit einem Sieg der Hausherren zu Ende. Eine starke Anfangsphase und gnadenlose Effektivität in der zweiten Halbzeit besiegelten den 3:1-Endstand. Der HSV konnte trotz einer über weite Strecken guten Leistung nicht genug Druck ausüben, um nach dem Ausgleich auch auf die Führung zu drängen. So waren es starke Spielzüge der Fohlen, die das Spiel entschieden. Letztendlich hat sich die Borussia den Sieg über eine gute Defensive und hohe Effektivität verdient und zu Recht gewonnen. Für die Hamburger und Trainer Markus Gisdol wird es ein harter Winter, in dem der Grundstein für eine Rückrunde voller Abstiegskampf gelegt werden muss. Gladbach muss dieses Jahr noch einmal im Pokal ran und kann erst dann in die wohlverdiente Winterpause.
90.
Abpfiff! Borussia Mönchengladbach gewinnt zu Hause mit 3:1 gegen den HSV!

Tore: 1:0 Thorgan Hazard (9.), 1:1 André Hahn (53.), 2:1 Raffael (74.), 3:1 Raffael (79.)
90.
Mehr als verzweifelte Distanzschüsse gibt es vom HSV momentan nicht. Torgefahr ist Mangelware.
90.
Zwei Minuten Nachspielzeit gibt es oben drauf.
90.
Noch einmal ein Gladbacher Freistoß von halblinks. Michaël Cuisance tritt an - gefährlich sieht aber anders aus.
89.
Auch bei Gladbach steht der letzte Wechsel an. Reece Oxford verlässt den Platz und wird ersetzt durch den 19-jährigen Marcel Benger.
Reece Oxford
Marcel Benger
87.
Der HSV schafft es nicht mehr, die Fohlen richtig unter Druck zu setzen und sich zwingende Torchancen herauszuspielen. Vieles spricht nun für die Hausherren.
84.
Und Markus Gisdol wechselt auch zum dritten und letzten Mal. Vasilije Janjicic kommt für Albin Ekdal.
Albin Ekdal
Vasilije Janjicic
83.
Nächster Wechsel beim Hamburger SV. Gian-Luca Waldschmidt ersetzt Aaron Hunt.
Aaron Hunt
Gian-Luca Waldschmidt
83.
Gladbach kontrolliert weiterhin das Spiel und es sieht so aus, als würde die Elf von Dieter Hecking das Ergebnis nun über die Zeit bringen wollen.
80.
Erster Wechsel bei den Hamburgern: Youngster Jann-Fiete Arp kommt für Rick van Drongelen in die Partie.
Rick van Drongelen
Jann-Fiete Arp
79.
Christian Mathenia holt sich die Gelbe Karte für einen Schubser gegen Hazard.
Christian Mathenia
79.
Wenn er trifft, dann doppelt.
79.
Ist das die Entscheidung? Gladbach kombiniert sich zum nächsten Tor. Stindl spielt einen starken Ball in den Lauf von Hazard, der davon profitiert, dass Santos wegrutscht. Die flache Hereingabe des Belgiers braucht Raffael aus vier Metern zum Doppelpack nur noch über die Linie zu drücken. Starker Spielzug der Fohlen. Gladbach führt 3:1!
79.
Doppelpack! Raffael trifft zum 3:1 für die Borussia.
Raffael Caetano de Araújo
78.
Rick van Drongelen sieht die wohl kurioseste Gelbe Karte der Saison. Santos führt einen Einwurf auf den jungen Niederländer aus, der sich aber gerade eine Erfrischung gönnte. Mit Flasche in der Hand setzte er hektisch das Spiel fort - dafür gab es die Gelbe Karte.
Rick van Drongelen
74.
Raffael sorgt für die erneute Gladbacher Führung! Nach einem Fehlpass im Spielaufbau von Kyriakos Papadopoulos, schaltet Hazard ganz schnell und spielt den frischen Grifo an. Dieser macht mit dem Ball ein paar Meter, bevor er Raffael die Kugel in den Strafraum hineinspielt. Mit dem linken Fuß fackelt der Brasilianer nicht lange und trifft an Mathenia vorbei zur Führung. 2:1 Gladbach.
74.
Tor für die Borussia! Raffael trifft zum 2:1 Führungstreffer.
Raffael Caetano de Araújo
72.
Den Fohlen fehlt in den Aktionen häufig die Konzentration. Raffael versucht Lars Stindl in den Strafraum zu schicken, trifft den Ball jedoch nicht richtig. Der zweite Versuch landet zwar beim Kapitän der Gladbacher, gefährlich wird es aber nicht.
70.
Gladbach-Coach Dieter Hecking wirkt zunehmend unzufriedener mit der Leistung seiner Elf.
70.
Patrick Herrmann muss das Spielfeld verlassen. Für ihn neu dabei ist Vincenzo Grifo.
Patrick Herrmann
Vincenzo Grifo
66.
Kostic schafft es nach einem verunglückten Rettungsversuch der Gladbacher Abwehr nicht den Ball aufs Tor zu bringen. Nächste Möglichkeit für die Gäste.
64.
Und ein schneller Angriff der Borussia sorgt direkt wieder für Gefahr. Raffael kommt nach einer Herrmann-Flanke frei aus fünf Metern zum Kopfball, platziert den Ball aber genau auf Christian Mathenia, der sich groß macht und den Ball abwehren kann. Gute Chance für Gladbach!
63.
Zwingende Torchancen bleiben momentan aus. Einzig ein paar Standards gehen auf das Hamburger Konto. Gladbach kontert.
59.
Das Spiel ist jetzt völlig offen. Der Ausgleich hatte sich angedeutet. Dennoch wird das Spiel zunehmend umkämpfter und beide Mannschaften versuchen hier das Zepter zu übernehmen. Momentan sind es die Hamburger, die ein wenig entschlossener wirken.
54.
Dieter Hecking nimmt den ersten Wechsel der Partie vor. Tony Jantschke kommt für Nico Elvedi.
Nico Elvedi
Tony Jantschke
53.
Da ist der inzwischen verdiente Ausgleich für den HSV. Hunt steckt einen Ball aus dem Mittelfeld zu Hahn in die Tiefe. Dieser nimmt den Ball mit und läuft auf Yann Sommer zu. Aus zwölf Metern tunnelt der Angreifer den Schweizer Keeper mit dem linken Fuß und trifft zum 1:1.
53.
Tor für den HSV! André Hahn trifft gegen seinen Ex-Club zum 1:1-Ausgleich.
André Hahn
52.
Dicke Chance für Gladbach! Hazard stürmt mutterseelenallein auf das Hamburger Tor zu und versucht Mathenia aus elf Metern mit einem hohen Schuss zu überwinden. Der Keeper bekommt die Hand noch hoch und rettet die Gäste vor einem höheren Rückstand.
51.
Und auch die erste Torraumszene gehört den Gästen. Sakai kann von rechts auf den langen Pfosten Flanken, wo Santos den Ball mit links versucht in die Mitte zu legen. Ein Gladbacher ist noch dran und Sommer kann die Bogenlampe abfangen.
48.
Die Hamburger kommen entschlossen aus der Kabine und attackieren früh. Sie kontrollieren zunächst das Spielgerät.
46.
Weiter geht´s im Borussia-Park!
45.
Umkämpfte erste Halbzeit im Borussia-Park. Hier der Gladbacher Jannik Vestergaard (l.) und André Hahn im Zweikampf.
45.
Halbzeit in einem spannenden Bundesligaspiel zwischen zwei absoluten Traditionsvereinen. Gladbach startete exzellent gegen sehr tiefstehende Hamburger, die sich über einen höheren Rückstand nicht hätten beschweren können. Nach dem verdienten 1:0 durch Patrick Herrmann kamen die Hamburger immer besser ins Spiel und ihrerseits zu einigen Möglichkeiten. Im Laufe der ersten Halbzeit ging es phasenweise hin und her und das Spiel gewann mehr und mehr an Spannung. Der HSV muss in der zweiten Hälfte noch zielstrebiger agieren, um einen Gladbacher Heimsieg noch zu verhindern. Die Borussia hingegen hat alle Trümpfe in der Hand. Wenn die Hamburger offensiver agieren, werden sich Räume für die schnellen Angreifer der Hausherren ergeben. In der zweiten Halbzeit wird die Spannung noch einmal steigen. Wir dürfen uns freuen. Bis gleich!
45.
Abpfiff! Markus Schmidt beendet die erste Halbzeit. Die Borussia führt mit 1:0.
44.
Es wird noch einmal hektisch zum Ende der ersten Hälfte! Erst ist es eine Hunt-Hereingabe, die geklärt werden kann. Im direkten Gegenkonter spielt Hazard dann einen starken Ball von der linken Seite auf den alleinstehenden Patrick Herrmann, der zentral auf Mathenia zuläuft. Abwehrchef Kyriakos Papadopoulos wirft sich mit einer starken Grätsche in den Ball und kann gerade so klären.
42.
Und wieder ist es ein Schuss aus der Distanz, der für Gefahr sorgt. Aus gut 25 Metern schießt Wendt das Leder mit seinem starken linken Fuß in Richtung Tor. Der Ball geht aber knapp einen Meter links am Gehäuse vorbei.
38.
Aus dem Nichts die nächste Chance für die Borussia! Aus halbrechter Position zieht Michaël Cuisance einfach mal mit seinem linken Fuß ab. Der Flatterball fliegt auf das lange Eck zu und Mathenia streckt sich vergebens. Der Ball landet am linken Pfosten. Klasse Aktion des jungen Franzosen.
33.
Die Borussia zieht sich weiterhin etwas zurück und attackiert den Gegner erst in der eigenen Hälfte. Die Gäste konnten sich in den letzten Minuten trotz größerer Spielanteile aber nicht zwingend zum Tor durchspielen. Gladbach steht gut.
29.
Für diese Aktion zeigt Markus Schmidt Albin Ekdal die Gelbe Karte. Eine vertretbare Entscheidung.
Albin Ekdal
29.
Reece Oxford bleibt für einen Moment liegen und muss behandelt werden. Ekdal war ihm nach einer missglückten Ballannahme auf den Knöchel gestiegen.
25.
Das Spiel sieht nun komplett anders aus als in den ersten zehn Minuten. Die Gäste werden gefährlicher und von Gladbach kommt momentan nicht viel.
23.
Einen klasse Ball vom 18-jährigen Michaël Cuisance nimmt Raffael auf der linken Seite des Strafraums geschickt mit. Sein Linksschuss geht aber ein gutes Stück rechts an Mathenias Kasten vorbei.
21.
Die nächste Chance gehört dem ehemaligen Gladbacher André Hahn! Eine Kostic-Hereingabe nimmt dieser exzellent in der Drehung an, bevor er die Kugel Richtung Tor schießt. Vestergaard grätscht dazwischen und klärt zur Ecke.
19.
Erste dicke Chance für die Gäste! Ein Freistoß von Hunt von der linken Seite wird in der Luft immer länger und landet bei Mergim Mavraj. Der Innenverteidiger platziert seinen Kopfball unhaltbar für Sommer im langen Eck, wo Stindl das Leder von der Linie kratzen kann. Gute Chance für den HSV!
18.
So langsam kommen die Gäste ins Spiel. Kostic bringt den ersten richtigen Torschuss auf die Kiste von Yann Sommer. Mit einem Volley prüft der Serbe den Gladbacher Keeper, der allerdings keine Probleme hat den Ball festzuhalten.
16.
Das hatte sich Markus Gisdol sicherlich anders vorgestellt. Der HSV muss trotz Fünferkette nun das Spiel machen und Gladbach kann es zunächst ruhiger angehen lassen. Die Druckphase der Fohlen hat mit dem 1:0 aufgehört.
14.
Nun kommen auch die Hamburger zu ihrem ersten Abschluss. Hunt legt den Ball auf die rechte Seite zu Sakai raus. Der Mix aus Schuss und Flanke segelt über das Tor hinweg. Zumindest eine Annäherung des HSV.
9.
Da ist die Führung für Gladbach! Die Fohlen können sich über die rechte Seite mit Tempo Richtung Hamburger Tor kombinieren. Nach einem Pass in die Mitte steckt Raffael die Kugel mit gutem Auge rechts in den Strafraum durch, wo der gestartete Thorgan Hazard den Ball über Christian Mathenia in das lange Eck des Hamburger Gehäuses lupft. Starke Aktion von Raffael und Hazard.
9.
Tor für Borussia Mönchengladbach! Thorgan Hazard trifft zur 1:0-Führung für den Gastgeber. 
Thorgan Hazard
6.
Riesenchance für Gladbach! Die Hausherren setzen sich in den ersten Minuten um den Strafraum des HSV fest und kommen zu mehreren Ecken. Eine findet den Weg zu Reece Oxford, der den Ball technisch ausgezeichnet verarbeitet und aus gut neun Metern abzieht. Der Ball des Borussen landet an der Latte des Hamburger Gehäuses. Mathenia wäre ohne Chance gewesen. Glück für Hamburg!
3.
Der HSV beginnt sehr tiefstehend mit einer Fünferkette und überlässt das Spielgerät zunächst den Hausherren. Auf der rechten Seite kann Herrmann einen ersten Flankenversuch abgeben. Die Hamburger klären aber zur Ecke.
1.
Auf geht's! Die Kugel rollt.
0.
Wir dürfen gespannt sein, welche Mannschaft den Negativtrend besiegen und ihre Torgefahr wiedererlangen kann. Schiedsrichter der Partie ist Markus Schmidt.
0.
Und so beginnt der HSV:

Christian Mathenia - Mergim Mavraj, Kyriakos Papadopoulos, Rick van Drongelen - Gotoku Sakai, Gideon Jung, Albin Ekdal, Douglas Santos - Aaron Hunt, André Hahn, Filip Kostic

Auch Markus Gisdol nimmt vier Änderungen vor. Ex-Gladbacher Hahn, van Drongelen, Ekdal und Sakai ersetzen Walace, Waldschmidt, Diekmeier und Arp.  
0.
Die Startelf der Borussia sieht wie folgt aus:

Yann Sommer - Nico Elvedi, Matthias Ginter, Jannik Vestergaard, Oscar Wendt - Patrick Herrmann, Reece Oxford, Michaël Cuisance, Thorgan Hazard - Lars Stindl, Raffael

Dieter Hecking wechselt im Vergleich zum Freiburg-Spiel auf vier Positionen. Für Grifo, Drmic, Kramer und Zakaria rücken Elvedi, Cuisance, Herrmann und Raffael in die Startformation.
0.
Wie die Borussia, haben auch die Hamburger momentan ein Offensivproblem. Mit ebenfalls nur einem Tor aus den letzten drei Spielen steht man ähnlich harmlos da wie der heutige Gastgeber. Trotzdem lässt Markus Gisdol heute zunächst ohne echte Spitze spielen.
0.
Führt der HSV in einem Spiel, ist es in dieser Saison schwer sie noch zu bezwingen. Dies schaffte bisher nur die Frankfurter Eintracht. Liegen die Hanseaten jedoch zur Halbzeit zurück, so tun sie sich meist schwer noch etwas mitzunehmen. In den letzten 72 Spielen, in denen der HSV zur Halbzeit zurücklag, gab es nur einen einzigen Sieg.
0.
Allerdings zeigten die Hanseaten in letzter Zeit eine enorme Auswärtsschwäche. Saisonübergreifend gab es nur einen Sieg aus 13 Partien in der Fremde. Neun Mal fuhr man ganz ohne Punkte nach Hause.
0.
Auch der HSV ist seit drei Spielen ohne Sieg. Zuletzt verlor das Team von Markus Gisdol mit 2:1 gegen Eintracht Frankfurt. Gladbach könnte für die Norddeutschen ein gutes Pflaster sein. Seit 5 Spielen verlor der HSV nicht gegen die Fohlen. Zudem konnten drei dieser fünf Spiele gewonnen werden.
0.
In den letzten drei Spielen zeigte Gladbachs Offensive ungewohnte Schwächen. Lediglich ein Tor gegen Schalke sprang heraus. Gegen den SC Freiburg konnten die Fohlen sogar nur sechs Torschüsse abgeben. Es ist an Kapitän Stindl und Co. die eigene Torgefahr heute wiederzufinden.
0.
Zum achten Mal in Folge mussten die Fohlen bei der Niederlage gegen Feiburg ein Gegentor hinnehmen. 15 Tore kassierte das Team von Dieter Hecking in dieser Zeit. Eine vergleichbare Serie gab es schon von November 2015 bis Februar 2016. Damals waren es neun Spiele. Die Wiederholung dieser Serie würde die Borussia mit Sicherheit heute gerne verhindern.
0.
Trotz zuletzt drei Spielen ohne Sieg und mit nur einem Punkt, spielt die Borussia bislang eine gute Saison und ist mit 25 Punkten auf dem Konto im Bereich der Saisons 2014/15 und 2015/16. In beiden Spielzeiten konnte sich die Borussia für die Champions Legaue qualifizieren.
0.
Die Antoßzeit am Freitagabend ist für die Borussia kein gutes Omen. Von den letzten elf Freitagsspielen konnte nur eines gewonnen werden. In den anderen zehn Spielen konnten zwei Unentschieden geholt werden - ganze acht Mal musste sich Gladbach geschlagen geben.
0.
Herzlich willkommen zum Eröffnungsspiel des 17. Spieltags der Fußballbundesliga. Im Borussia-Park empfängt Borussia Mönchengladbach den Hamburger SV. Es ist bereits das 99. Duell zwischen diesen beiden Mannschaften.
0.
Der letzte Spieltag des Jahres steht vor der Tür, und damit auch die letzte Etappe der Hinrunde. Die Bayern haben die Herbstmeisterschaft bereits in der Tasche. Einige andere Fragen sind aber noch offen. Zum Beispiel ist noch nicht entschieden, ob der Hamburger SV den Winter auf dem Relegationsplatz verbringen wird. Die Hanseaten sind zum Auftakt des 17. Spieltags in Mönchengladbach zu Gast. Beide Teams sind seit drei Partien sieglos und könnten ein Erfolgserlebnis vertragen. Allerdings dürfte diese Englische Woche auch Kräfte gekostet haben. Wir berichten am Freitag ab 20.15 Uhr live von der Partie im Borussia-Park.

Am Samstag und Sonntag geht es dann weiter mit dem letzten Bundesliga-Spieltag des Jahres 2017. Bei uns verpassen Sie nichts!

 
 
 
 
 
 
Spielplan

Hinrunde

Rückrunde

Relegation

 
Pl. Verein Sp. Pkt. Diff.
1 FC Bayern 17 41 26
2 Schalke 04 17 30 7
3 Dortmund 17 28 15
4 RB Leipzig 16 28 3
5 M'gladbach 17 28 -1
6 Bayer 04 16 27 11
7 Hoffenheim 17 26 5
8 Eintracht 17 26 2
9 Augsburg 17 24 4
10 Hannover 16 22 -2
11 Hertha BSC 16 21 0
12 Wolfsburg 17 19 0
13 Freiburg 17 19 -14
14 Stuttgart 17 17 -8
15 Mainz 05 17 17 -9
16 Bremen 17 15 -7
17 Hamburg 17 15 -10
18 Köln 17 6 -22
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm