Eispiraten: 2:5-Niederlage gegen Löwen Frankfurt

Crimmitschau. Die Eispiraten Crimmitschau haben einen weiteren Dämpfer im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation hinnehmen müssen. Sie kassierten am Freitagabend gegen den Tabellendritten Löwen Frankfurt eine 2:5 (2:1,0:2,0:2)-Niederlage. Im ersten Drittel zeigten die Gastgeber vor den 1582 Zuschauern im Sahnpark eine gute Leistung. Christoph Kabitzky (2.) und Ivan Ciernik (13.) brachten Crimmitschau in Führung. Im zweiten und dritten Drittel lief bei den Westsachsen in der Offensive nicht mehr viel zusammen.

Auch im Powerplay fehlte die Durchschlagskraft. Die Gäste aus Frankfurt konnten verdient die drei Punkte mit nach Hause nehmen. "Nach dem vierten Gegentreffer fehlte uns der Glaube an eine Wende", sagte Trainer Kim Collins. Sein Team steht nun auf Platz neun. (hof)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...