Werbung/Ads
Menü

Themen:

Jan Dijkema bleibt für vier Jahre Präsident des ISU

Foto: (PIXATHLON/SID)

Ab 2020 findet nur noch eine Eisschnelllauf-WM im Jahr statt

erschienen am 08.06.2018

Der Eislauf-Weltverband ISU hat auf dem Kongress in Sevilla den Eissschnelllauf-Kalender revolutioniert. Ab 2020/21 wird es nur noch eine WM pro Jahr geben, die Aufteilung der Titelkämpfe in Sprint-, Allround- und Einzelstrecken-WM entfällt.

"Das Eisschnelllaufen hatte als einzige der olympischen Wintersportarten drei Weltmeisterschaften. Das sorgte bei Außenstehenden für Verwirrung. Mit einer einzigen WM kann sich diese Disziplin besser präsentieren", sagte der im Amt bestätigte ISU-Präsident Jan Dijkema (Niederlande). Als einziger nationaler Verband stimmte der niederländische Eissportbund KNSB gegen die Reduzierung.

Dijkema bleibt für vier weitere Jahre ISU-Präsident. Der 73-Jährige hatte keinen Gegenkandidaten und wurde per Akklamation bis 2022 in seinem Amt bestätigt.

Die Delegierten sprachen sich darüber hinaus mehrheitlich dafür aus, die Kürdauer im Paarlauf und bei den Herren von 4:30 Minuten auf 4:00 Minuten zu verkürzen und damit den Eistänzern und Damen anzugleichen. Der bisherige Kurztanz der Eistänzer wird ab dem 1. Juli als Rhythmustanz bezeichnet.

Als Vorsitzender der ISU-Disziplinarkommission wurde Volker Waldeck (Wuppertal) bestätigt. Stefanie Teeuwen (Grefrath), Präsidentin der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG), verfehlte mit 44 Stimmen einen der zehn Sitze im ISU-Council, dem höchsten Gremium des Weltverbandes. Der nächste ISU-Kongress findet 2020 im thailändischen Phuket statt.

 
© Copyright SID Sport-Informations-Dienst GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 11.06.2018
Britta Pedersen
Dagdelen: Wagenknecht-Isolierung krachend gescheitert

Berlin (dpa) - Die stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Sevim Dagdelen, hat den turbulenten Linken-Parteitag als Erfolg für Fraktionschefin Sahra Wagenknecht gewertet und von weiteren Angriffen gegen deren Person abgeraten. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 10.06.2018
Britta Pedersen
Linke-Richtungsstreit eskaliert - Buhrufe für Wagenknecht

Leipzig (dpa) - Die Linke kommt nicht zur Ruhe: Bei einem turbulenten Parteitag haben sich die internen Machtkämpfe und Richtungsstreitigkeiten zugespitzt. Die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger wurden am Wochenende in Leipzig mit deutlichem Dämpfer wiedergewählt. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 07.06.2018
Rolf Vennenbernd
Großer Andrang bei der Türkei-Wahl in Deutschland

Köln/Berlin (dpa) - Mit einem größeren Andrang in mehreren Wahllokalen hat am Donnerstag bundesweit die Stimmabgabe türkischer Wahlberechtigter für die Parlaments- und Präsidentenwahl am Bosporus begonnen. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 01.06.2018
Henning Kaiser
Mai ähnlich warm wie im Rekordjahr 1889

Offenbach (dpa) - Ist das schon die Wetter-Wirklichkeit des Klimawandels? Trotz heftiger Turbulenzen vor allem in den letzten Tagen war der Mai 2018 rekordverdächtig heiß - so warm wie in Deutschland zuletzt vor fast 130 Jahren. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm