Menü
 
  • 08.06.2018
  • freiepresse.de
  • Wissenschaft
Patrick Pleul/dpa
Pestizide schaden der Umwelt mehr als bisher angenommen  

Elf Wissenschaftler zeigen, dass die heutigen Zulassungsverfahren für die Pflanzenschutzmittel viele ökologische Auswirkungen nicht abbilden - mit katastrophalen Folgen. weiterlesen

 
 
  • 10.06.2018
  • freiepresse.de
  • Sachsen
Thieme
Langes Finale für Jahrhundertbau A721

Borna/Espenhain. Zur Fußball-WM 2006 sollte die Autobahn zwischen Chemnitz und Leipzig fertig sein. Das ist zwölf Jahre her. Doch noch immer hat die Autobahn Leipzig nicht erreicht. Die Arbeiten für die letzten 7,2 Kilometer beginnen im Herbst. Sie werden nicht vor 2026 beendet sein - 20 Jahre nach dem ursprünglich weiterlesen

 
 
  • 05.06.2018
  • freiepresse.de
  • Wirtschaft
Patrick Pleul
Dünger und Pestizide: Umwelt-Amt kritisiert Landwirtschaft 

Es muss nicht immer bio sein: Auch konventionelle Landwirtschaft kann mit der Umwelt schonend umgehen. Nach Einschätzung der Umweltbehörde passiert das aber noch zu selten. Die Folgen sind dramatisch - allerdings gibt es auch Kritik an den Zahlen. weiterlesen

 
 
  • 05.06.2018
  • freiepresse.de
  • Wirtschaft
Patrick Pleul
Umwelt-Amt kritisiert Landwirtschaft1

Es muss nicht immer bio sein: Auch konventionelle Landwirtschaft kann mit der Umwelt schonend umgehen. Nach Einschätzung der Umweltbehörde passiert das aber noch zu selten. Die Folgen sind dramatisch. weiterlesen

 
 
  • 01.06.2018
  • freiepresse.de
  • Essen & Trinken
Caroline Seidel
Reis sollte nicht ständig auf dem Speiseplan stehen 

An sich ist Reis ein gesundes Lebensmittel. Doch neben vielen wichtigen Nährstoffen enthalten die Körner auch immer geringe Spuren von Arsen. Worauf sollten Verbraucher achten? weiterlesen

 
 
  • 30.05.2018
  • freiepresse.de
  • Welt
Hatem Moussa
Hamas: Einigung auf Waffenruhe mit Israel2

Nach fast 24 Stunden massiver gegenseitiger Angriffe stehen die Zeichen zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen auf Entspannung. Die Hamas spricht von einer Waffenruhe - Israel nicht. weiterlesen

 
 
  • 28.05.2018
  • freiepresse.de
  • Kultur
Chromorange/Imago/
Die Nornen vom Kirschbaum  

Chemnitz. Yggdrasil - so heißt die Weltesche in der nordischen Mythologie. Sie symbolisiert die Schöpfung als Ganzes. Doch wer will, kann in jedem schlichten Gartenbaum Erkenntnisse fürs Leben finden. weiterlesen

 
 
  • 26.05.2018
  • freiepresse.de
  • Annaberg
Sören Wünsch
Wasserwerke und Freistaat vor Gericht: Gegenwehr mit Stöpsel  

Aue/Schwarzenberg. Noch ist es ein Witz, dass der Staat gern eine Steuer auf die Atemluft erheben würde. Beim Grundwasser verdient das Land aber bereits mit. Das hat zum Streit mit den Wasser- werken Westerzgebirge geführt. weiterlesen

 
 
  • 25.05.2018
  • freiepresse.de
  • Aue
SME AG
Bergleute arbeiten ab nächste Woche auch samstags  

Pöhla. Der Erkundungsschacht der Firma SME in Pöhla ist schon 90 Meter tief. Im Endspurt bis zur Lagerstätte von Wolfram und Fluorid wird jetzt der Schichtbetrieb erweitert. weiterlesen

 
 
  • 25.05.2018
  • freiepresse.de
  • Schwarzenberg
SME AG
Bergleute arbeiten ab nächste Woche auch samstags  

Pöhla. Der Erkundungsschacht der Firma SME in Pöhla ist schon 90 Meter tief. Im Endspurt bis zur Lagerstätte von Wolfram und Fluorid wird jetzt der Schichtbetrieb erweitert. weiterlesen

 
 
  • 24.05.2018
  • freiepresse.de
  • Finanzen
Lino Mirgeler
Trinkwasser erhält gute Noten 

Das Grundwasser wird immer stärker mit Nitrat belastet. Auf das Trinkwasser hat das laut Umweltbundesamt bisher keine gefährlichen Auswirkungen. Das Wasser aus dem Hahn könnte aber teurer werden. weiterlesen

 
 
  • 24.05.2018
  • freiepresse.de
  • Panorama
Lino Mirgeler
Trinkwasser erhält gute Noten - Nitrat selten über Grenzwert 

Das Grundwasser wird immer stärker mit Nitrat belastet. Auf das Trinkwasser hat das laut Umweltbundesamt bisher keine gefährlichen Auswirkungen. Das Wasser aus dem Hahn könnte aber teurer werden. weiterlesen

 
 
  • 17.05.2018
  • freiepresse.de
  • Aue
Sören Wünsch
Gegenwehr mit Stöpsel  

Aue/Schwarzenberg. Noch ist es ein Witz, dass der Staat gern eine Steuer auf die Atemluft erheben würde. Beim Grundwasser verdient das Land aber bereits mit. Das hat zum Streit mit den Wasser- werken Westerzgebirge geführt. Gestern kam es zum Treffen vor Gericht. weiterlesen

 
 
  • 17.05.2018
  • freiepresse.de
  • Schwarzenberg
Sören Wünsch
Gegenwehr mit Stöpsel  

Aue/Schwarzenberg. Noch ist es ein Witz, dass der Staat gern eine Steuer auf die Atemluft erheben würde. Beim Grundwasser verdient das Land aber bereits mit. Das hat zum Streit mit den Wasser- werken Westerzgebirge geführt. Gestern kam es zum Treffen vor Gericht. weiterlesen

 
 
  • 17.05.2018
  • freiepresse.de
  • Stollberg
Sören Wünsch
Gegenwehr mit Stöpsel 1

Stollberg. Noch ist es ein Witz, dass der Staat gern eine Steuer auf die Atemluft erheben würde. Beim Grundwasser verdient das Land aber bereits mit. Das hat zum Streit mit den Wasser- werken Westerzgebirge geführt. Gestern kam es zum Treffen vor Gericht. weiterlesen

 
 
  • 14.05.2018
  • freiepresse.de
  • Finanzen
Lino Mirgeler
Trinkwasserpreise bis 2016 leicht gestiegen 

Verbraucher in Deutschland müssen mehr für sauberes Wasser bezahlen. Aus Sicht der Grünen tragen Bauern eine Mitschuld, weil sie zu viele Düngemittel einsetzen. Auch die Wirtschaft warnt vor den Folgen. Aber der Preiszuwachs ist nicht so stark wie zunächst dargestellt. weiterlesen

 
 
  • 10.05.2018
  • freiepresse.de
  • Wissenschaft
Matthias Hiekel
EU-Bericht: Grundwasser stark mit Nitrat belastet 

Laut einem aktuellen EU-Bericht enthält Grundwasser in Deutschland zu viel Nitrat. Das Problem ist lange bekannt. Darf mit einer Besserung gerechnet werden? weiterlesen

 
 
  • 09.05.2018
  • freiepresse.de
  • Panorama
Philipp Schulze
EU-Bericht: Deutsches Grundwasser stark mit Nitrat belastet 

Laut einem aktuellen EU-Bericht enthält Grundwasser in Deutschland zu viel Nitrat. Das Problem ist lange bekannt. Darf mit einer Besserung gerechnet werden? weiterlesen

 
 
  • 05.05.2018
  • freiepresse.de
  • Plauen
Ellen Liebner
Müllkippe liefert 20 Jahre Gas nach Zobes  

Mechelgrün/Zobes. Für mehr als zehn Millionen Euro saniert der Kreis seine letzte große Deponie. Das Geld für die Altlast zahlen die Vogtländer. weiterlesen

 
 
  • 05.05.2018
  • freiepresse.de
  • Auerbach
Ellen Liebner
Müllkippe liefert 20 Jahre Gas nach Zobes  

Mechelgrün/Zobes. Für mehr als zehn Millionen Euro saniert der Kreis seine letzte große Deponie. Das Geld für die Altlast zahlen die Vogtländer. weiterlesen

 
 
  • 05.05.2018
  • freiepresse.de
  • Reichenbach
Ellen Liebner
Müllkippe liefert 20 Jahre Gas nach Zobes  

Mechelgrün/Zobes. Für mehr als 10 Millionen Euro saniert der Kreis seine letzte große Deponie. Das Geld für die Altlast zahlen die Vogtländer. weiterlesen

 
 
  • 05.05.2018
  • freiepresse.de
  • Oberes Vogtland
Müllkippe liefert 20 Jahre Gas nach Zobes  

Mechelgrün/Zobes. Es riecht nach Methan. Noch strömt das Gasgemisch vom größten Müllberg des Vogtlands frei durch die Erdschicht, die Bagger seit Beginn ... weiterlesen

 
 
  • 26.04.2018
  • freiepresse.de
  • Wissenschaft
Patrick Seeger
Maikäfer fliegt - aber meist nicht in Massen 

Die Maikäfer kommen - so viel steht fest. Ob es ein possierliches oder eher ein problematisches Tier ist, dazu haben Forstleute und Naturschützer unterschiedliche Ansichten. weiterlesen

 
 
  • 19.04.2018
  • freiepresse.de
  • Flöha
Steiner
Früher Umweltproblem, bald ein Öko-Kraftwerk  

Flöha. Auf der einstigen Deponie "Vordere Ulbrichtschlucht" soll Ökostrom erzeugt werden. Ein Investor plant eine Fotovoltaikanlage. weiterlesen

 
 
  • 14.04.2018
  • freiepresse.de
  • Stollberg
Fritz Peprny
Tschüss Umwelt: Salz soll Unkraut töten  

Stollberg. Die Stollberger Kleingartenanlage Volksgesundheit ist mit etwa 250 Mitgliedern eine der größten in der Region. Ein Mitglied prangert nun ökologische Verstöße an. Der Kleingartenverband Aue/Stollberg will den Fall prüfen. Ist er strafrechtlich relevant? weiterlesen

 
 
  • 13.04.2018
  • freiepresse.de
  • Reise
Daniel Maurer
Viele Seen in Deutschland in schlechtem Zustand 

Quecksilber, Pflanzenschutzmittel, Nährstoffüberschüsse: Die ökologische Qualität der Gewässer in Deutschland ist bedenklich. Als Badegewässer sind sie allerdings kaum beeinträchtigt. weiterlesen

 
 
  • 09.04.2018
  • freiepresse.de
  • Haus & Garten
Georg-Stefan Russew
Sturm und Sturzfluten - Häuser gegen Unwetter wappnen 

Unwetter haben in den vergangenen Sommern große Schäden verursacht: Starkregen sorgte für Überflutungen, heftige Stürme fegten Dächer weg. Wie sollten Hausbesitzer und Bauherren sich davor wappnen? weiterlesen

 
 
  • 05.04.2018
  • freiepresse.de
  • Werdau
Sommerpause - Eisfläche im Stadion wird abgetaut  

Crimmitschau. Die Mitarbeiter des Kunsteisstadions im Sahnpark in Crimmitschau haben die Kühlmaschinen abgeschaltet. Nachdem die Saison für den Eishockey-Zweitligisten ... weiterlesen

 
 
  • 02.04.2018
  • freiepresse.de
  • Panorama
Armin Weigel
Deutsche Gewässer in schlechtem Zustand 

Zwar hat sich die Wasserqualität verbessert, noch immer aber sind nur die wenigsten Flüsse und Bäche in Deutschland ökologisch in gutem Zustand. weiterlesen

 
 
  • 21.03.2018
  • freiepresse.de
  • Hohenstein-Ernstthal
Andreas Kretschel
Glyphosat: Debatte geht weiter  

Hohenstein-Ernstthal. Während die Linken politisch gegen das Mittel vorgehen, plädiert ein Landwirt für den chemischen Pflanzenschutz. weiterlesen

 
 
 

 
 
 
|||||
mmmmm