Wir Komplizen

Einspruch - Standpunkte zum Streiten. Dazu veröffentlicht "Freie Presse" heute einen Gastbeitrag des Arztes und Filmemachers Klaus-Gregor Eichhorn.

28Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Lärmgeschädigter
    13.10.2014

    @Pius
    Sie sollten unbedingt nachdenken, was sich auf HEILIG reimt!!!

  • 1
    2
    Pius
    13.10.2014

    Was schaut ihr so auf das Leid der anderen? Euch geht es gut und dafür solltet ihr Gott dankbar sein, jeden Tag. Gottes Wege sind unergründlich und es nicht an uns, die Hintergründe des Leids auf der Welt zu hinterfragen. Wir können nur für die Leute beten. In God we trust.

  • 1
    2
    aussaugerges
    12.10.2014

    Die Religonen hat die USA auch verbrecherisch mißbracht.
    Beim Einmarschim Irak, haben sich die Ammis gewundert das sie nicht gleich aufeiander losgegangen sind.
    Erst als die Religion die etwas mehr für den Hussein war total kalt gestellt wurde, ging aber der Haß richtig los.
    Nur,nur von der USA bis heute geschürt.
    Erst jetzt wurde der Maliki abgesetzt.
    Siehe Berichte vom Schollatur
    Genauso wie in Jugoslawien.

  • 1
    0
    Pixelghost
    11.10.2014

    In Puis Ansicht sind die Menschen die an Gott glauben "die Richtigen". Mit welchem Recht legen Sie fest, dass es Richtige und Falsche gibt?

  • 2
    1
    Pixelghost
    11.10.2014

    Gott in die Krisengebiete. Der war gut. Weil jeder in den Krisengebieten seinen eigenen Gott hat und nicht einsehen kann, dass der Andere an einen anderen Gott glaubt, gibt es diese Gewalt überhaupt - im Namen des jeweiligen Gottes!!!

  • 2
    0
    vomdorf
    11.10.2014

    @pius: so ein guter gott aber auch....schicke ihn doch bitte mal in die krisengebiete dieser erde, damit er den menschen dort haus, kleidung, vergnügen und viele lebensmittel schicken möge.
    wie jetzt....geht nicht, weil das die menschen dort sind, die krieg machen. wenn er dort keinen freiden stiften kann, wie hat er dann das bei uns hinbekommen? fragen über fragen....

  • 0
    1
    aussaugerges
    11.10.2014

    Pius:Hoffenlich kommt noch die Erleuchtung,in der Welt des Krieges.

  • 1
    1
    Pixelghost
    10.10.2014

    @pius, ich will hier in keiner Form missioniert werden.

  • 2
    5
    Pius
    10.10.2014

    Gott hat uns 1989 auf den rechten Weg geführt. Wer das leugnet, ist ein Gottesleugner. Wir sind frei, wir sind mit allen Segnungen für ein gutes Leben beschert. Was will der Autor dieses Artikels? Ich verstehe es nicht. Reisen, ein Haus, Kleidung, Vergnügen, viele Lebensmittel? Wir sind reich beschenkt. Was ist daran bitte schlecht? Ich verstehe es nicht. Gruß und Gottes Segen den Richtigen hier!

  • 5
    2
    Freigeist14
    10.10.2014

    Der Beitrag sprach mir aus dem Herzen und hätte eigentlich auf die Titelseite gehört.....auf der mal wieder das Thema "Freiheit"überspannt wurde.

  • 2
    3
    fp2012
    10.10.2014

    BTW: Der Autor ist Baujahr 1981, war also im Wendejahr immerhin 8 Jahre alt. Er erzählt uns etwas über Freiheit, obwohl er nie wirklich die Unfreiheit erlebt hat.
    Schon seltsam.

  • 2
    3
    aussaugerges
    10.10.2014

    Ich bin schon weit,weit im Rentenalter und habe mit meiner Firma einen Arbeitsvertrag (450 Reglung).
    Fahre sogar zur Weiterbildung mit.
    Wir sind eine tolle Truppe.(Kälte Klima Technik)
    Aber so ist das wenn der Hund den Mond anbellt.
    Es wird eben immer sclimmer mit der DDR Hetze.
    Und dagegen werde ich immer mehr ankämpfen.

  • 3
    4
    Interessierte
    10.10.2014

    Dassss würde mich aber jetzt mal interessieren , woher Sie ihre Kenntnisse haben , getroffene Hunde bellen , aber das hatten wir alles schon ... ;-)
    ( übrigens hatte ich Ihren letzten netten Beitrag an mich im DIW gelesen !!! )

    Berichtigung :
    Es ist unglaublich , was dieser @Schinderhannes sich hier erlaubt und so viel ich weiß , ist der @aussaugeres - Rentner ...

  • 3
    3
    Schinderhannes
    10.10.2014

    Sie, Frau "Interessierte" wissen gar nichts über mich. Außer Sie arbeiten beim BND oder bei der NSA. Und das würde mich gar nicht stören, weil bei uns Meinungsfreiheit herrscht und ich nichts zu verbergen habe.
    Sie sitzen den ganzen Tag zu Hause...
    Es ist keine Ironie von mir:
    Gehen Sie an der Tafel helfen oder organisieren Sie meinetwegen eine Montagsdemo. Die Bahnhofsmission sucht auch immer mal Leute. Dort können Sie etwas Gutes tun und Ihre Energie loslassen und nicht ständig herum jammern und unser Land verunglimpfen.

  • 3
    5
    Interessierte
    10.10.2014

    Es ist unglaublich , was dieser @Schinderhannes sich hier erlaubt und so viel ich weiß , ist der @Rentner ...
    Aber es kamen ja jetzt etliche Beiträge zur ´DäDäÄr` ; und ich haben so einige Äußerungen dort gehört , welche hier von einigen Leuten zum Besten gegeben werden ( alles alles nur aufgegriffen und nichts verstanden oder aus dem untersten Niveau )

  • 2
    3
    fp2012
    10.10.2014

    Außer Konkurrenz.
    Stimmt. Er ist hier außer Konkurrenz. Er kann denken :-)
    Ich würde diese Abhandlung mal über die gute Ehemalige lesen wollen. Selbstverwirklichung, individuelles Glück, Möglichkeiten usw. lesen :-)

  • 3
    4
    Schinderhannes
    10.10.2014

    Gut ist, dass Sie nun nicht mehr schleimen und sich anbiedern können, wie Sie das mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit, nach ihren Lobeshymnen für die DDR zu urteilen, damals getan haben, Herr "aussaugerges". SO WAS wie Sie würde ich auch niemals als Konkurrenz empfinden, da Sie der größte Jammerer, der Frustrierteste, der Peinlichste und der unter extremer Verfolgungswahn leidendste Mensch der neuen Bundesländer sind. Es tut mir ja leid, wenn Sie sich so als Verlierer sehen. Aber irgendwie lassen wir Sie eben auch nicht liegen und unser
    Sozialsystem schleift Sie mit durch.
    Sie werden es nicht glauben, aber ich zahle gerne in die Generationsverträge und Versicherungen von meinem Lohn ein, welchen ich mir auch verdient habe. Das macht eben unser Sozialsystem aus.

  • 1
    3
    Interessierte
    10.10.2014

    Also ich habe das hier noch nicht gelesen , nur mal die Beiträge überschlagen und um @9.54 nach den ersten 3 Sätzen habe ich erst einmal den Stuhl verlassen ...

  • 1
    3
    aussaugerges
    10.10.2014

    Schinderhannes sie laufen für mich außer Konkurrenz.
    Denn sie bekommen doppeltes Geld und das jeden Monat.
    Eine eimalige Abfindung währe besser gewesen hätten sie auch bestimmt verdient.
    Aber monatliche Schleimergeld finde ich nicht gut.
    Aber so sind sie eben gekauft.

  • 2
    2
    Schinderhannes
    10.10.2014

    Dem ist nichts hinzuzufügen, Herr "Pixelghost". Genau so war das und ist das.

    -----------------------------------------------------------------------

    Ich wundere mich nur immer, welchen verklärten Blick manche auf die Vergangenheit haben.
    Und bei allen Missständen, welches unseres Land mitbringt (wo gibt es keine?), haben wir noch eines der besten Sozialsysteme der Welt.
    In jedem System gibt es die Gier. Es kommt aber eben darauf an, ob man diese mit betreibt. Wer diese nicht mit betreibt, hat auch weniger oder nichts zu jammern.
    Und die DDR war ein Unrechtsstaat.

    Unrechtsstaat nach Duden:

    "Staat, in dem sich die Machthaber willkürlich über das Recht hinwegsetzen, in dem die Bürger staatlichen Übergriffen schutzlos preisgegeben sind".

    An die Machenschaften des SED Regimes gegen das eigene Volk kommt die heutige Bundesregierung nicht ansatzweise heran.

    http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-einheit/lange-wege-der-deutschen-einheit/47572/politisch-verfolgte?p=all

    http://www.mdr.de/damals/renft220.html

    http://www.jugendopposition.de/index.php?id=1

    25 JAHRE FREIHEIT

  • 0
    3
    aussaugerges
    10.10.2014

    In China gilt seit 6000 Jahren nur eine starke Staatsmacht ist gut für das Volk.
    Das hat China schon oft genug den Wessis gesagt.
    ---------------------------------------------------------------
    Hat mit der neuartigen Demokratie westliche Macht nichts zu tun.Auch nicht mit den Kommunismus.
    ---------------------------------------------------------------
    Denn sonst:::
    Da würden die Ammis ja nie an die Ölfelder und Bodenschätze kommen.
    Müsten 6000 Jahre warten.
    Das ist das ja der Grund gewesen intakte Systeme zu stürzen. Nur wegen Öl und Wasser.
    ---------------------------------------------------------------
    Und in der DDR wurde der Mylauer Bürgermeister wegen einen Kasten Wenersgrüner Bier angezählt.

    Der Vergleich ist so Absurd,denn mit der jetzigen Mafia ist das 1000 mal schlimmer.
    Ich erinnere nur an die 25 Millionen die vom Abwasserverband Vogtland.Haben die Chefs geklaut!!!
    Jeden Tag müste da der Staatsanwalt ran.

    Sie sind der einzige dem der Artikel nicht passt.

  • 3
    4
    Pixelghost
    10.10.2014

    Wie war das in der DDR mit der Gier? Wie war das mit dem Wartburgbesitzer, der 4 Trabbi-Auspuffanlagen in seiner Garage liegen hatte?
    Hat der nicht den Mangel ausgenutzt, um seine Gier nach Geld zu befriedigen?
    Die Gier nach Macht, Anerkennung und Geld trieb die Leute dazu den Nachbarn anzuscheissen, wenn der was hatte was man selbst nicht kriegen konnte - und wenn es der Telefonanschluss war. Dann hat man ihn halt angezeigt, weil er Westfernsehen sah.

    Diese schöne heile Welt funktioniert nur solange keiner ausbricht. Aber es wird immer welche geben, die mit dem Arsch schneller und dichter an die Wand kommen wollen als andere.
    Meistens sind das die, die von ihren Ideen der heilen Welt profitieren wollen.

    "Been that way since one monkey looked at the sun and told the other monkey, "He said for you to give me your fucking share."

    Zitat aus "True Detectives

    Das ist so seit ein Affe zur Sonne geblickt hat und zu dem anderen Affen sagt: Da oben sitzt Einer der gesagt hat, dass du mir deinen ganzen scheiß Anteil geben sollst.

  • 6
    4
    gelöschter Nutzer
    09.10.2014

    Hochachtung vor dem Autor des Artikels und ein großes Lob an A809626. Sie haben vollkommen recht!

    Ich habe nie das freiheitliche westliche System verteufelt aber es wird klar, dass wir darin immer unfreier werden, die durch finanzielle Potenz bestimmten Machtverhältnisse sich immer mehr gegen die große Mehrheit der Menschen richten. In der Medienwelt fehlt immer noch eine differenzierte Betrachtung beider System. Obwohl der Unmut unter den Menschen spürbar ist, gib es für die DDR nur den simplen Stempel "unrecht", fertig! Man sollte sich endlich daran machen, die Probleme im heutigen Zustand des Systems STRATEGISCH anzugehen. Unendliche Gier bestimmt den Zeitgeist, die daraus entstehenden Brände werden nur fix provisorisch gelöscht. Die Logik des Systems ist Wachstum, Wachstum, Wachstum. Dass dies keine Zukunft hat, sollte doch eigentlich selbst der Dümmste begreifen. Die Ressourcen sind eben endlich.

    Die von Pixelghost aufgestellte These "Jeder ist sich selbst der Nächste" und "es gibt keine Werte aus Geld" wird sich irgendwann überholen. Denn der Mensch hat andere Werte, die ihn zum Menschen machen. Die heutige Reduzierung auf einen monetären Wert macht ihn krank...

  • 4
    9
    Pixelghost
    09.10.2014

    Und die schönen Wertvorstellungen über das so tolle Mit- und Füreinander hören schon an der Stelle auf, wo der Eine den Anderen allein deshalb zu hassen beginnt, weil er Angestellter/Beamter in einer Behörde ist und später mal eine (verdeckte) Pension bekommt.

    Mein Opa macht in den 90ziger Jahren Geld mit der Telekom-Aktie und im gleichen Atemzug fragte er mich, als die Wahlen anstanden, ob ich nicht auch PDS wählen wöllte.
    Der kleine verbissene Vogtländer...

    Es geht nur solange gut, bis das eigene ICH in Bedrängnis gerät.

  • 4
    1
    gelöschter Nutzer
    09.10.2014

    Der Herr Eichhorn schreibt super Kolumnen, sehr empfehlen kann ich auch die zum Thema Lärm in der FP vom August 2013: http://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Geraeusch-artikel8484083.php#

  • 4
    3
    aussaugerges
    09.10.2014

    Das ist wirklich so gut beschrieben,einfach toll diese wirkliche Welt.
    Den Artikel habe ich gleich 2 mal gelesen.
    ----www.gregoreichhorn.de----

  • 7
    3
    gelöschter Nutzer
    09.10.2014

    Der junge Mann könnte mein Sohn und dennoch (oder gerade deshalb) spricht er mir sehr aus dem Herzen. Und: Hut ab, so einen Artikel hätte ich in der Freien Presse nicht erwartet. Dieser eine Artikel ist besser als die ganze Beilage "Leben im Osten" zusammen (erschienen vorige Woche).
    Es deckt sich gleichwohl mit dem Artikel "Jan Müller hat genug" (erschienen in "Die Zeit" im Februar 2013). http://www.alwins-blog.de/?p=7727

    Man könnte es auch mit dem Sinnspruch des im Sterben liegenden italienischen Journalisten und Abenteurers Tiziano Terzani (im Film "Das Ende ist mein Anfang" von Bruno Ganz verkörpert) vergleichen:
    "Nie zuvor waren wir so unfrei wie heute. Obwohl unsere Freiheit scheinbar grenzenlos ist. Wir können kaufen, was wir wollen; ins Bett gehen, mit wem wir wollen und so weiter und so
    weiter. Aber die entscheidende Freiheit gibt es nicht mehr: nämlich einfach zu sein wer man ist! Der Mensch von heute ist der Marktwirtschaft hörig, sein ganzes Leben wird er von ihr
    beherrscht. Und das wird meiner Meinung nach der Kampf der kommenden Zeit sein, die Rebellion dagegen, daß der Markt unser Leben bestimmt. Das Ringen um eine Spiritualität
    oder auch Religiosität, auf die auch der moderne Mensch zurückgreifen kann. Denn das ist doch eine Konstante in der Geschichte der Menschheit: das Bedürfnis, wissen zu wollen,
    wozu wir eigentlich auf dieser Welt sind!
    Durch dieses perverse System des Konsumierens dreht sich unser ganzes Leben um Spiel, Sport, Essen und Vergnügungen. Und einen großen Teil dieser Sachen brauchen wir gar nicht.
    Aber das System verführt uns dazu, sie alle haben zu wollen.

    Es gibt eine Falle da draußen; und Du bist die Maus.
    Und wenn die Maus nicht in die Falle tappen will?
    .....dann verzichte auf vieles!“

  • 9
    3
    1509661
    09.10.2014

    das ist das beste was seit der wende in einer zeitung
    erschienen ist.
    mit hochachtung

    schreiber,chemnitz



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...