Blumen sollen ins Konzept passen

Floristen beraten von Brautstrauß bis Autoschmuck

"Lass Blumen sprechen", heißt es immer so schön. Dies gilt umso mehr auf einer Hochzeit. Sie setzen das berühmte I-Tüpfelchen, machen die Dekoration perfekt. Wichtig ist, dass sich die Blumendekoration am Gesamtkonzept der Hochzeit orientiert.

Sollte sich das Hochzeitspaar also in Sachen Dekoration neben dem Floristen von einem weiteren Experten beraten lassen, so ist es empfehlenswert, beide Partner frühzeitig an einen Tisch zu holen. Das gestalterische Gesamtkonzept beginnt beim Brautstrauß, der sich in erster Linie am Brautkleid und der Braut selbst orientiert. Doch was wäre eine Hochzeit ohne den entsprechenden Schmuck am Hochzeitsauto oder der Hochzeitskutsche? Ein guter Florist greift auch in diesem Fall Form, Farbe und Alter des mobilen Gefährtes auf. In jedem Fall sollten, wenn das Paar in einem laut hupenden Konvoi vom Standesamt zum Ort der Feier fährt, auch die anderen Fahrzeuge mit Blumen versehen werden. Selbstverständlich sollte der Schmuck dann dezenter als beim Auto von Braut und Bräutigam ausfallen, aber dennoch von den Passanten wahrgenommen werden.

Auch auf der Festtafel finden sich nicht nur allerlei Schlemmereien wieder. Auch fürs Auge sollte gesorgt sein, kleine Blüten, Gestecke oder Sträuße den Tisch zieren. Allerdings ist dabei darauf zu achten, dass der Blumenschmuck noch genügend Platz für Speisen und Getränke lässt.

Fest an Traditionen wird angeknüpft, wenn die Braut von Brautjungfern begleitet wird. Die Brautjungfern waren ursprünglich dazu da, böse Geister von der Braut abzulenken. Sie zogen sich schöne Kleider an, um der Braut ähnlich zu sehen, und somit die bösen Geister zu verwirren: Sollte ein böser Geist sich dazu entschließen, die Braut besetzen zu wollen, hatte er mehrere gleichgekleidete Frauen zur Auswahl und konnte nicht feststellen, welche die echte Braut war. In jedem Fall gehört zu einer Brautjungfer aber ein Brautjungfernstrauß.

Die Blumenkinder greifen in ihre Körbchen nach den Blüten, in die sie das frisch gebackene Ehepaar nach der Trauung vor der Kirche einhüllen. Der Bräutigam wählt seinen Blütenanstecker passend zum Brautstrauß. Das drückt Verbundenheit aus. Meist wird hier zu hellen Blumen gegriffen, zu weißen Rosen, Nelken oder Chrysanthemen, die gleichzeitig Liebe symbolisieren.

 


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.