Die Gäste beschenken

Kleine Aufmerksamkeiten zum Selbermachen

Alle Geschenke nur für das Brautpaar? Mitnichten! Gastgeschenke drücken die Wertschätzung und den Dank des Brautpaars an ihre Gäste aus und sind eine willkommene Erinnerung an den großen Tag. Am beliebtesten sind persönliche Aufmerksamkeiten: Selbstgebackene Kekse, Marmelade aus dem eigenen Garten oder hübsch verzierte Cupcakes, die als süße Wegzehrung dienen. Internet und Kochbücher bieten hierfür unzählige Rezepte und Ideen. Auch traditionelle Hochzeitsmandeln oder Pflanzensamen können liebevoll verpackt eine herzliche Freude bereiten: Einfach in hübsche Beutel oder Reagenzgläser füllen, mit Schleifen verzieren und zuletzt ein Kärtchen mit Datum der Feier und Namen des Brautpaars daran befestigen. Oder mögen Sie doch lieber Musik? Dann blasen Sie Ihren Gästen beim Abschied den Hochzeitsmarsch, indem Sie Ihnen eine CD mit dem Soundtrack Ihrer Hochzeit zusammenstellen. So können sie noch einmal in die Atmosphäre des einzigartigen Abends eintauchen. Eine Dankeskarte mit dem offiziellen Hochzeitsbild sollte jeder Gast bekommen. Wenn das Brautpaar mehr Zeit hat und sich kreativ einmal richtig ausleben möchte, dann kann es die schönsten Bilder auch in einem Hochzeitsbuch zusammenfassen. Mit den entsprechenden Angeboten, die sich im Internet finden lassen, und der Software, die viele Drogerieketten für solche Bücher bereithalten, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Vorteil für die Gäste: Sie sehen die besten Bilder auf einen Blick und können sich so ein Leben lang an den Hochzeitstag erinnern.
 

 


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.