Die Stadt wird eine Grünzone

Das Mühlbachtal: Bäume und Spielplätze statt Beton und Asphalt

Sieht dieses Bild aus wie eine graue Innenstadt? Dominieren hier Beton und Aspahlt? Nö!

Das Mühlbachtal liegt im Zentrum der Stadt Frankenberg. Es bildet eine wichtige Grünverbindung zwischen der historischen Innenstadt und dem Neubaugebiet im Osten Frankenbergs. Das 4,7 Hektar große Areal zeichnet sich mit seiner romantischen Bachaue und seinen großzügigen Grünanlagen als Ort zum Energie Auftanken aus.

So sehen es auch die Landschaftsarchitekten des Berliner Büros Weidinger. "Jeder Ort bietet vielfältige Entwurfsanlässe", heißt es auf der Internetseite der Landschaftsplaner. Und weiter: "Wir interessieren uns besonders für diejenigen Entwurfsanlässe, die über die offensichtlichen allgemeinen Funktionsanforderungen des Programms, der Technik und der Ökologie hinausgehen. Die Untersuchung kultureller oder natürlicher Phänomene bildet die Basis für die Entwicklung unserer Entwurfsthemen und die Realisierung atmosphärischer Projekte." Während der Gartenschau in Frankenberg stehen nun die Themen Erholung und Erleben im Vordergrund. Und so ziehen nun Grün, Alleen und Spielplätze ins urbane Geschehen ein. Der Haupteingang zum Mühlbachtal befindet sich künftig am ehemaligen Kaufhaus "Schocken" am Baderberg. Hier wird dauerhaft ein Parkplatz für die Innenstadt angelegt, der während der Landesgartenschau als Gastronomischer Standort genutzt wird.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...