"Gefechtsalarm - alles raustreten"

Hallo Herr Eumann,

den kleinen Artikel vom 4.8.2018 in der "Freuen Presse" habe ich gelesen.

An diesem Tag war unser Flak Regiment 11 - Division Halle - NVA - auf der Halbinsel Zingst, Armeesperrgebiet Sundische Wiesen - Pramort zum Übungs-Scharfschießen für sieben Wochen. Im Laufe des Nachmittags des 26.08.1978 ertönte der Ausruf "Gefechtsalarm - alles raustreten" (wir wussten, wiedereinmal Ruhestörung am Samstag ...). Uns wurde wieder Erwarten kundgetan, dass ein erster deutscher Kosmonaut/ (später) Astronaut ins All geflogen war!

Etwa eine Stunde pralle Sonne, Ansprachen vom Kommandeur, NVA-Musik und so weiter. Zwei Monate vor der Entlassung nach 18 Monaten Dienstzeit hat es uns nicht besonders angehoben, aber es war schon eine starke Leistung von Herr (bef. zum Oberst) S. Jähn!!! Auch ein Ergebnis des Wettlaufs zwischen den Russen inklusive DDR und den Amerikanern im Weltall.

Nun gut, 40 Jahre sind verstrichen, aber solche Tage merkt man sich halt.

P.S. Dienst an der Sperrschranke/Wachhäusel war mir lieber als Gefreiter, trotz Rummaulen der Zivilbevölkerung, welche zur Umkehr gebeten wurde.

Eine kleine Episode von glorreichen DDR-Zeiten?

M.f.G.

Schnelle, Detlef, Meerane

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...