Militärhistoriker: Die DDR half beim Einmarsch in die ČSSR

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Rüdiger Wenzke über die DDR als Aufmarschgebiet, den Mythos von der NVA als Interventionsarmee und offene Fragen zum Ende des Prager Frühlings

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
Neu auf freiepresse.de
11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    2
    acals
    21.08.2018

    Neben der wichtigen Aufarbeitung was geschah ist es ebenso wichtig daran zu erinnern.

    Die Versuche sind bekannt die Geschichte umzuschreiben, solche Versuche werden in Zukunft auch einmal den Straftatbestand erfüllen, wie es für die Verharmlosung der Verbrechen des 3. Reiches gilt.

    Hierzu mal eine bezeichnende Meldung des ORF von vor 3 Jahren:
    https://volksgruppen.orf.at/cesi/meldungen/stories/2714229/

    Bis dahin gilt: Wachsam sein. Heute am 21.08. ist Gedenkwache in Prag vor der russischen Botschaft und Kranzniederlegung am Mahnmal der Opfer der Verbrechen des Kommunismus.

    ---Die Toten mahnen uns.----