Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Newsletter für den Überblick

Bequemer geht es eigentlich nicht: Es macht "pling" und dank eines Newsletters landen die neuesten Nachrichten direkt im E-Mail-Postfach - kostenlos und regelmäßig. Die "Freie Presse" bietet gleich drei verschiedene dieser Rundschreiben - für jeden Lesegeschmack den passenden.

Newsletter gehören längst nicht nur zum guten Ton und sind mittlerweile nicht nur ein wichtiges Marketinginstrument. Die Verbreitung redaktioneller Inhalte über digitale Kanäle gewinnt auch deshalb immer mehr an Bedeutung, weil damit neue Zielgruppen erreicht werden können. Für die Nutzer sind Newsletter vor allem eine topaktuelle Informationsquelle, die auch viele Leser der "Freien Presse" nicht mehr missen wollen. Schließlich bietet die Tageszeitung gleich drei verschiedene dieser regelmäßigen Informationen an, die ganz einfach per Klick abonniert werden können. Sie alle bieten eine kuratierte Auswahl an Texten, die man auf jeden Fall gelesen haben sollte.

Täglich ins Postfach flattern "Die Nachrichten des Tages". Mit diesem Service der "Freie Presse"-Redaktion bekommen Newsletter-Abonnenten die wichtigsten Nachrichten des Tages zugeschickt. Immer sonntags macht es im Postfach "pling", wenn "Aurichs Woche" per E-Mail ankommt. In diesem Newsletter schickt Sascha Aurich, Stellvertretender Chefredakteur Digitales der "Freien Presse", seinen Nachschlag fürs Wochenende.

Und jeden Freitag heißt es im E-Mail-Betreff der Newsletter-Abonnenten "Ulrichs Bilanz". Das ist der Wirtschaftsnewsletter der "Freien Presse". Christoph Ulrich ist der Chefkorrespondent Wirtschaft. Die Branchen und Firmen der Region kennt er wie kein Zweiter. Er liefert Hintergründe und Tipps ins Postfach - wertvoll für alle, die sich für Sachsens Wirtschaft interessieren.

Laut der repräsentativen Studie "Trends der Zeitungsbranche 2020" des Bundesverbandes für Digitalpublisher und Zeitungsverleger bieten nahezu alle Verlage redaktionelle Newsletter an oder planen solche Angebote bis zum Jahr 2023.

Die Newsletter der "Freien Presse" gibt's hier: www.freiepresse.de/newsletter

Zurück zum Spezial "25 Jahre freiepresse.de"

Das könnte Sie auch interessieren