Topfgucker: Was die Puhdys gerne essen

Er ist der Manager der Puhdys und somit ganz nah dran an den Rockstars: Kai Suttner, aus Chemnitz stammender Musikmanager. Exklusiv verrät er, was seine "Jungs" vor und nach dem Konzert gerne so verputzen: "Am liebsten mögen die Musiker es deftig", erklärt er. "So ein Konzert kann ja auch ganz schön anstrengend sein." Schnitzel und Currywurst mit Pommes - darauf fahren Dieter "Maschine" Birr, Peter "Eingehängt" Meyer, Dieter "Quaster" Hertrampf, Peter "Bimbo" Rasym und Klaus Scharfschwerdt so richtig ab. "Wieso auch nicht", sagt Kai Suttner. "Hausmannskost muss ja nichts Schlechtes sein." Aufgetischt wird sie bei den Chemnitzer Konzerten auch von einem Chemnitzer Team. Die Betreiber der Kaßberg-Kneipe "Monk" kredenzten den Puhdys ihr Essen bei den vergangenen Konzerten im Wasserschloß Klaffenbach. "Und Currywurst mit Pommes kann auch frisch und gesund auf den Teller kommen, zum Beispiel, wenn die Sauce mit einem Hauch Mango oder Peperoni aufgepeppt wird", so Benjamin Trinks, Koch in der Szenekneipe.

Kai Suttner selbst geht auch gern aus, mal in das Kaßberg-Lokal, mal in eine der zahlreichen Restaurants und Spezialitätenläden in der Innenstadt oder auf dem Schloßberg. Er kocht aber auch ganz gern daheim mal: "Dann gibt es Makkaroni a la Pierre Brice", sagt er lachend. "Das Rezept stammt von dem legendären Winnetou-Darsteller. Er empfiehlt Pasta mit einer Sauce, die aus Thunfisch, Karotten, Knoblauch, Tomaten und Basilikum mischt. Ich liebe dieses Gericht!

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...