Abstand halten gilt auch in der Warmbader Silberherme

Mehr als 500 Besucher, darunter die Stammgäste Martina Hempel und Dietmar Ehrig (von rechts), haben am Wochenende die Silbertherme in Warmbad besucht. Mit dieser Resonanz zeigte sich Thermen-Teamleiter Frank Thom sehr zufrieden. Die Einrichtung hatte nach mehr als zehn Wochen corona-bedingter Zwangspause am Samstag erstmals wieder geöffnet. Wie Frank Thom sagt, steht die Einhaltung des Mindestabstands zwischen den Gästen im Mittelpunkt des Hygienekonzeptes des Hauses. Dazu wird die Anzahl der Besucher, die sich gleichzeitig in der Therme aufhalten dürfen, auf 260 begrenzt. Genutzt werden kann neben dem Innen- und Außenbereich der Thermalbecken auch die Sauna. Dort findet allerdings kein Aufguss statt. Der Wellnessbereich wird erst am 15.Juni wieder öffnen. Die Gastronomie sowie die Physiotherapie mit Kältekammer empfangen bereits wieder Publikum. Die sonst übliche jährliche Schließwoche Ende Juni entfällt laut Frank Thom, weil die geplanten Revisionsarbeiten schon erledigt worden sind. (faso)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.