Ankündigung eines Rückzugs

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig hat bekanntgegeben, 2020 nicht noch einmal für das Amt kandidieren zu wollen. Die Reaktionen auf ihren Entschluss fallen einstimmig aus - mit einer Ausnahme.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

15Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    3
    gelöschter Nutzer
    19.09.2019

    Laut einer anderen Chemnitzer Tageszeitung hat also nun auch Herr Fassmann seinen Hut in den Ring geworfen. DJ Geyer lass ich mal außen vor, der läuft für mich unter "Spaßkandidatur". Es wird also durchaus spannend. Köhler gegen Fassmann könnte ich mir gut vorstellen in der letzten Runde.

  • 5
    4
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    Das Häufchen vorm Marx-Kopf waren auch nicht "ihre Chemnitzer".

    Diese Leute waren und sind auch nicht "die Chemnitzer" sondern einige Chemnitzer, die von ihrem Demonstrationsrecht Gebrauch gemacht haben. Warum die Chemnitzer OB nun hinter diesen Leuten stehen muss, um für Chemnitz etwas getan zu haben, erschließt sich mir nicht.

    Das Sie mit ihr nicht zufrieden sind, kann ich nachvollziehen, nur ist das nicht der(!) Massstab für die Bewertung ihrer langjährigen Arbeit.

    Ich sehe da auch einiges kritisch, nur sehe ich bei weitem kein Totalversagen und schon gar keinen Verrat an den Chemnitzern.

  • 8
    19
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    Was hat denn Frau L. so getan? Sie stand ja letztes jahr nicht mal hinter "ihren" Chemnitzern im gegensatz zu Herrn K.

  • 23
    5
    KarlChemnitz
    11.09.2019

    @Thombo01: Sie haben wirklich einen superHumor, hab mich wirklichsehr amüsiert: "Martin K. hat viel für die Stadt und gegen die Spaltung getan." Sie sollten das hauptberuflich machen, auf so was kommt ja sonst niemand. Respekt !

  • 25
    6
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    @th: Damit liegen Sie falsch. Besagtem Herrn wäre es am liebsten gewesen, er hätte letzten Herbst in Chemnitz eine erneute Revolution ausrufen können - das richtige Posen und die markigen Sprüche dafür hat er beinahe wöchentlich vorm Nischel geübt. Auch der Versuch, nach dem Chemnitzer Bürgerfest noch einmal die Empörungswelle des letzten Jahres wiederzubeleben, war eher ein störendes Randereignis am Ende eines schönen Stadtfestes.
    Chemnitz braucht eine demokratische Neukandidatin (oder Kandidaten), keinen Mann, der nach der Macht greifen will.

  • 17
    4
    Sterta
    11.09.2019

    @thombo01 Leere Worthülsen. Was hat er denn getan?

  • 18
    3
    Manara4
    11.09.2019

    @thombo01 ... was ist für sie viel? Und was hat er konkret getan? Und speziel gegen die Spaltung, was hat er da gemacht? Bin neu hier , würde es gern mal wissen.

  • 3
    29
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    Herr K. hat viel für Chemnitz und gegen die Spaltung der Gesellschaft getan. Er wäre der richtige Kandidat.

  • 22
    7
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    @Blackadder: Vorschlagen darf er ihn aber trotzdem.

    Das er mit diesem Vorschlag noch nicht einmal hier Punkte sammeln kann, ist allerdings auch für mich beruhigend.

    Mit Zahlen kommen Sie solchen Leuten nicht bei. Die wollen einfach nicht verstehen, dass Sie mit ihrer radikalen Meinung in der Minderheit sind - auch in Chemnitz - und wähnen sich auch weiterhin als Volk.

  • 6
    24
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    Da werden es eben diesmal mehr!

  • 19
    8
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    @Thomboy: 5,6% bei der letzten OB Wahl. Schon vergessen? Und bei der LTW eben gerade erst nur noch 2%.

  • 3
    31
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    Blacky: Herrn Kohlmann z.B.?

  • 11
    24
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    Es wird Zeit!

  • 19
    9
    gelöschter Nutzer
    11.09.2019

    Und, Urlaub2020? Was schlagen Sie jetzt vor? Irgendwelche geeigneteren Kandidaten?

  • 16
    24
    Urlaub2020
    11.09.2019

    Die Entscheidung ist seit langem das Beste das man aus dem Rathaus gehört hat.