Anzahl der Berufspendler nimmt dramatisch zu

IG Bau Südwestsachsen ist besorgt über den alarmierenden Trend im Landkreis Zwickau

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    3
    Zeitungss
    17.10.2019

    Nun wird es Zeit, dass die geplagte Unternehmerschaft wieder einen Sonderzug Nürnberg - Chemnitz sponsert, die erste Fuhre dieser Art war wohl weniger erfolgreich ? Wenn die angesprochenen Hauptursachen im FP-Beitrag die Pendler noch immer nicht abhalten, wird es andere Ursachen geben, über welche man erfahrungsgemäß nicht gerne spricht und in Sachsen schon gar nicht.

  • 2
    2
    draekster
    16.10.2019

    Ich pendel auch jeden Tag von zu Hause nach Chemnitz und zurück. So kommen bei mir auch jeden Tag 70km zusammen. Wenn alles glatt läuft dann brauche ich für eine Strecke 30 Minuten. Die Anbindung mit Bus und Bahn ist bei mir auch für die Tonne...
    Es wäre schön wenn es anders wäre aber ich habe keine Lust in Chemnitz zu wohnen und bei uns in der Umgebung gibt es leider nicht viel Auswahl als Informatiker.

    Allerdings bin ich auch froh, dass ich ohne Probleme Home Office machen kann. Damit spare ich mir einmal die Woche die Strecke.