Aufbruch mit zu kurzen Armen

Lukas Rietzschels Roman "Mit der Faust in die Welt schlagen" passt ins Heute wie die Faust aufs Auge. Es geht um zwei Brüder in der Lausitz, um Mühen nach der Wende und die Frage nach Anpassung oder Aufbegehren - und dabei kommen Nazis ins Spiel.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.