Autofahrer fühlen sich vom Ordnungsamt abgezockt

In Kleinolbersdorf-Altenhain galt baustellenbedingt Tempo 30. Als die Arbeiten beendet waren, blieb die Geschwindigkeitsbegrenzung bestehen - offenbar versehentlich. Geblitzt wurde dennoch weiter.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 23
    4
    sunhiller
    09.11.2019

    is Schild 30 dann 30,
    is Schild 50 dann 50,
    is Schild 70 dann 70,

    wer schneller fährt is selber schuld !!!

  • 20
    6
    Pixelghost
    09.11.2019

    30er-Schild, keine Schule, kein Kindergarten oder Altenheim. Fahrlehrer: „Es gibt wichtigere Stellen, nu fahren sie schon...“

    Weil einem die 30 nicht sinnvoll oder erklärbar ist, fährt man einfach schneller. Den umgedrehten Weg - die 30 beachten und dann bei OA nachfragen - kommt offenbar nicht in den Sinn.