Autofahrer verletzt sich bei Unfall schwer und bringt Strommast zu Fall

Gegen den jungen Mann wird nun ermittelt. Allerdings nicht wegen des Unfalls. Sondern weil Polizisten in seinem Skoda eine Entdeckung machten.

Ein schwerer Unfall hat sich am späten Mittwochnachmittag zwischen Elterlein und Geyer ereignet. Gegen 16.30 Uhr kam ein Skoda-Fahrer (22) aus bisher noch ungeklärter Ursache kurz vor dem Ortseingang Geyer nach links von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit zwei Strommasten, überschlug sich und blieb schließlich etwa 100 Meter von der Straße entfernt auf einem Feld liegen. Dabei hat sich der Fahrer schwere Verletzungen zugezogen. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Außerdem war unter anderem die freiwillige Feuerwehr aus Geyer mit 16 Einsatzkräften vor Ort, um die Unfallstelle zu sichern, ausgelaufene Betriebsmittel des Autos aufzufangen und den Brandschutz sicherzustellen. Sachschaden laut Polizei: rund 20.000 Euro. Die Staatsstraße war bis 22.30 Uhr voll gesperrt. Gegen den 22-Jährigen wird nun ermittelt - aber nicht wegen des Unfalls. Sondern weil die Polizisten in seinem Skoda eine Entdeckung machten. Der Mann hatte mehrere Waffen dabei: einen Teleskopschlagstock sowie ein Einhandmesser und eine Softair-Langwaffe. Zur waffenrechtlichen Prüfung wurden die Gegenstände sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den Skoda-Fahrer eingeleitet (nikm/kenl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.