Bürgerinitiative macht wieder Wind

Die 1000-Meter-Abstandsregel dürfte für den geplanten Windpark in Amtsberg zum Problem werden. Doch allein darauf will sich die Initiative nicht verlassen.

Jetzt mit FP+ weiterlesen

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

5Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    2
    klapa
    12.06.2020

    Es wurde schon darüber gesprochen, was der eine oder andere vielleicht überlesen hat, dass die Technologie von Kernkraftwerken in den letzte 10-15 Jahren auch weiterentwickelt wurde und das von unserer Physikerin leider nicht wahrgenommen wurde, was manchen etwas irritiert.

  • 5
    6
    Lexisdark
    12.06.2020

    "Gerade weil Windraeder aufgestellt werden, die nichts bringen ausser Naturzerstoerung und obszoenen Profiten und Sondermuellhalden nach Auslaufen der Gewinngarantie."
    Braunkohletagebaue sind dann wohl Pflegemaßnahmen für die Natur? Renaturierung ist das Papier nicht wert, auf dem das Wort steht, nur weil da was wächst, ist es niemals vergleichbar mit intakter unberührter Natur.
    Sondermüll hat man bei Kohle in Form der Verbrennungsrückstände, darin enthalten u. a. Schwermetalle, und vor allem Kernkraft auch einiges, wie sieht da die Bilanz aus? Ganz zu schweigen vom Bauen, was das an Material frisst, wächst auch nicht mal ebenso am Baum. Und permant Instandhalten ist auch Pflicht, gibt's wahrscheinlich auch gratis. Aber wie schon gesagt, Strom kommt aus der Steckdose. Und das Schnitzel vom Aldi.

  • 5
    6
    franzudo2013
    12.06.2020

    Im dicht besiedelten Erzgebirge verbieten sich Windraeder von selbst.
    Warum hat Deutschland die höchsten Strompreise weltweit und einen konstant hohen CO2 - Ausstoß?
    Gerade weil Windraeder aufgestellt werden, die nichts bringen ausser Naturzerstoerung und obszoenen Profiten und Sondermuellhalden nach Auslaufen der Gewinngarantie.

  • 6
    4
    klapa
    12.06.2020

    Der Ton mancher Teilnehmer ist imponierend und überzeugt.

  • 7
    10
    FromtheWastelands
    12.06.2020

    Knallt denen ein Kohlekraftwerk mitsamt Aschedeponie neben ihre Häuser, vielleicht sind sie dann zufrieden.