In Zwickau hat ein "Pflege-Campus" an der Schillerstraße am Donnerstag seine Tore geöffnet.

Die Frage wieso ein norddeutsches Unternehmen in Zwickau 27 Millionen Euro in einen „Pflege-Campus“ investiert, weiß Ulrich Krantz, Vorstandsmitglied der K&S-Unternehmensgruppe so zu beantworten: Sein Vater und Firmengründer Hans-Georg Krantz ist gebürtiger Sachse. „Auch unsere erste Seniorenresidenz wurde 1998 in Sachsen eröffnet“. Am Donnerstag folgte ein weiterer Höhepunkt in der Firmengeschichte: an der Schillerstraße in Zwickau wurde das bisher größte Bauvorhaben der 1981 gegründeten Firma eröffnet. Die Eröffnungsfeier ging mit dem Udo-Jürgens-Hit „Ich war noch niemals in New York“ den alle Gäste mitsangen. „Das steht dafür, dass man sich etwas trauen sollte“, sagte Ulrich Krantz. „Wir haben uns mit dem Neubau etwas getraut“.