60 Jahre Passat-Vorläufer Typ 3

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Wolfsburg (dpa/tmn) - Ford und Opel hatten ihre Modellfamilien längst aufgefächert, da war VW am Ende der 1950er Jahre mit dem Käfer und dem Bulli noch immer nur zweigleisig unterwegs. Als Vorstand Heinrich Nordhoff nach fünf Millionen Käfern aber doch nach einem größeren Auto verlangte, strebte Volkswagen mit einer neue Baureihe auch in die Mittelklasse. Weil die nach Käfer und Transporter die dritte war, wurde sie intern als Typ 3 geführt und trägt diesen Namen bis heute. zum Artikel
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt0€statt 22,49 €