Beim Wahlforum der "Freien Presse" trafen am Mittwoch die sechs aussichtsreichsten Kandidaten aufeinander.