Am Sonntagmittag sind bei Unfällen auf der A 4 bei Chemnitz mehrere Personen verletzt worden, ein einen Monat altes Baby kämpft um sein Leben. Die Autobahn war in Richtung Dresden bis etwa 14.40 Uhr voll gesperrt, teilte die Polizei mit. Nach einem Unfall hatten sich im kilometerlangen Rückstau zwei weitere Unfälle ereignet.