Tokio (dpa) - Nach dem starken Erdbeben im Norden Japans suchen Helfer im Schlamm und unter eingestürzten Häusern weiter nach Überlebenden. Mindestens 18 Menschen starben bei dem schweren Beben, das die nördliche Insel Hokkaido am Donnerstag mit einer Stärke von 6,7 erschütterte. zum Artikel