Penig: Audi-Fahrer verliert beim Bremsen die Kontrolle

Penig. Bei einem Bremsmanöver auf der A 72 kurz nach der Anschlussstelle Rochlitz hat ein 59-jähriger Fahrer eines Audi A5 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er kam ins Schleudern, stieß gegen die Leitplanke und kam im angrenzenden Bankett zum Stillstand. Wie die Polizei zum Unfallhergang erklärt, wollte ein anderer Audi-Fahrer zuvor einen Lkw überholen. Der 57-Jährige bemerkte den herannahenden Audi des 59-Jährigen und scherte wieder ein. Trotzdem konnte der 59-Jährige nicht mehr sicher bremsen. 

Eine Kollision zwischen den beiden Audi gab es nicht. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.500 Euro. (fp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.