Aue: Wer hat Plakat an Brücke angebracht?

Aue. Die Polizei in Aue sucht Unbekannte, die an einer Brücke ein Plakat angebracht haben. Wegen des Schriftzugs auf dem Plakat wird wegen des Verdachts der Volksverhetzung ermittelt.

Am Mittwoch gegen 14.15 Uhr wurden Polizeibeamte zu der Wildbrücke gerufen, die über die S 255 (Chemnitzer Straße) führt. Die Brücke befindet sich aus Richtung Aue kommend etwa 400 Meter nach der Einmündung zur Alberodaer Straße. Das Plakat, das an der Brücke angebracht war, ist drei mal einen Meter groß. In dem Text darauf werden Asylbewerber als kriminelle, arbeitsscheue Wirtschaftsflüchtlinge bezeichnet, die abgeschoben werden müssten.

Die Beamten stellten das Plakat sicher. Wer kann Angaben zu denjenigen machen, die das Plakat im Laufe des 15. März 2017 angebracht haben? Hinweise, auch zum Urheber des Plakats, nehmen die Beamten des Polizeireviers Aue unter Telefon 03771/120 entgegen. 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...