Chemnitz: 35-Jähriger flüchtet bei Fahrscheinkontrolle und lässt Ausweis zurück

Chemnitz. In Folge einer Fahrscheinkontrolle hat ein 35-Jähriger am Freitagabend eine Straßenbahn im Stadtteil Kaßberg beschädigt. Der Mann war ohne Fahschein unterwegs. Er gab bei einer Kontrolle im Bereich Zwickauer Straße/Reichsstraße den Kontrolleuren ein Ausweisdokument und flüchtete daraufhin. Laut Polizei beschädigte er dabei eine Fensterscheibe am Bahnfahrzeug indem er dagegen schlug und spuckte einem 32-jährigen Kontrolleur in das Gesicht. Sein Ausweisdokument lies der Mann zurück. Gegen den 35-Jährigen wurde eine Strafanzeige gestellt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.