Chemnitz: Ladendieb versucht zweimal zu fliehen

Chemnitz. Ein 34-jähriger Mann wurde am Montagnachmittag beim Diebstahl in einem Supermarkt in der Heinrich-Lorenz-Straße erwischt. Der Mann versuchte zu fliehen, wurde aber von der Kassiererin kurz vor dem Markt gestellt. Wie die Polizei mitteilte, bedrohte der Mann die Frau mit einem Taschenmesser. Durch die Hilfe eines Passanten konnte der Mann dazu gebracht werden, das Messer wegzustecken. Der 34-Jährige ergriff erneut die Flucht, konnte aber von einem Kunden festgehalten werden.

Die Polizei stellte bei der Durchsuchung des Mannes noch zwei Spritzen, die offenbar Betäubungsmittel waren, sicher. Der Mann muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls, dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und der Corona-Schutz-Verordnung verantworten, weil er außerhalb des 15-Kilometer-Radius unterwegs war. (el)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.